So, 19. November 2017

Show „Das Match“

09.04.2008 11:57

Schumi verstärkt Schweizer Promi-Fußball-Team

Harte Konkurrenz für Österreich: Der abgetretene Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher wird aller Voraussicht nach das Schweizer Promi-Team für die TV-Dokusoap „Das Match“ gegen die von Hans Krankl betreute rot-weiß-rote Auswahl verstärken. Den Schweizern sitzt der ehemalige Sturm-Graz-Trainer Gilbert Gress vor.

Weltmeister – was Hans Krankl in seiner Karriere nie erreicht hat, kann sich Michael Schumacher gleich siebenmal auf seine Fahnen heften. Damit ist der Deutsche der unangefochten erfolgreichste Ex-Sportler, der am 5. Juni beim Fußball-Duell der österreichischen und der schweizerischen Prominentenauswahl antreten wird. Wie der „Blick“ berichtete, ist der Betreuer der Schweizer, Gilbert Gress, von seinem neuen Schützling extrem begeistert.

„Er ist fit, er sieht gut aus. Ein Winnertyp, ein Weltmeister eben“, ließ Gress die interessierten Zaungäste wissen. Dabei hatte der Trainer vor der ersten Trainingseinheit „den Ball noch flach gehalten“ und von einem Spieler unter vielen gesprochen. Den Kontakt zum bekanntermaßen fußballverrückten Schumacher hat Gress im Jänner bei einem anderen Promi-Spiel in Genf hergestellt.

Harte Nuss für Österreichs Promis
Für das österreichische Team von Hans Krankl ist die Aufgabe, mit einem Sieg eine positive Einstimmung für die EURO zu leisten, damit nicht leichter geworden. Mit einem Kaliber wie Schumacher kann Österreich nicht aufwarten, neben ORF-Stars wie Oliver Polzer und Boris Jirka sowie den Ex-Starmaniacs Gernot Pachernigg und Mario Lang hat gerade einmal ATV-Moderator Volker Piesczek Erfahrung im Profifußball.

Das Video von den ersten Trainingseinheiten der österreichischen Promi-Mannschaft für "Das Match" findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden