Do, 23. November 2017

007 in Österreich

08.02.2008 14:52

Bond-Dreharbeiten in Bregenz offiziell bestätigt

Jetzt ist es fix: Die Bregenzer Festspiele und die Produktionsfirma "EON Productions" haben offiziell die Dreharbeiten zum neuen James-Bond-Film auf der Bregenzer Seebühne bestätigt. Die Aufnahmen sollen von 30. April bis 9. Mai 2008 vor und hinter den Kulissen der "Tosca"-Seebühne sowie im Festspielhaus gedreht werden.

Während mehrerer Nächte werde eine komplette "Tosca"-Aufführung – inklusive Solisten, Statisten, Orchester, Technikern und Chor – auf die Beine gestellt. "Geheimagent 007 wird im neuesten Streifen 'Quantum of Solace' seine Widersacher durch die spektakuläre Tosca-Kulisse am Bodensee jagen", so die Festspiele. Bregenz erwarte zu den Aufnahmen eine mehr als 200-köpfige Filmcrew.

„Tosca-Bühnenbild passt hervorragend zur Story“
Die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson besuchten bereits im vergangenen Sommer gemeinsam mit Bond-Regisseur Marc Forster eine der Endproben der "Tosca". Die Seebühne sei ein "wirklich außergewöhnlicher Ort", so Broccoli und Wilson. "Was wir im Juni 2007 gesehen haben, hat uns wirklich sehr beeindruckt", betonten die Produzenten. Auch Regisseur Forster zeigte sich begeistert. "Das Tosca-Bühnenbild mit seinem riesigen blauen Auge passt hervorragend zur Story des neuen Bond-Films", war Forster überzeugt.

Erwartungsvoll zeigte sich Bond-Darsteller Daniel Craig. Er sei noch nie in Österreich gewesen, gestand Craig kürzlich. "Ich bin froh, dass mich meine Rolle endlich dorthin bringt. Noch dazu nach Bregenz. Die Seebühne und die Festspiele sind weltberühmt, wir werden über eine Woche dort sein und eine der wichtigsten Sequenzen des ganzen Films drehen. Also höchste Zeit, Österreich kennenzulernen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden