Sa, 18. November 2017

„Dancing Stars“

04.02.2008 18:28

Jeannine Schiller tanzt trotz Bandscheibenvorfall

Auch wenn sie sich beim Opernball am vergangenen Donnerstag schwer gezeichnet durch die Wiener Staatsoper geschleppt und ein Tänzchen verweigert hat, so ein Bandscheibenvorfall kann Jeannine Schiller nicht unterkriegen. Sie will am Freitag zum Auftakt der vierten "Dancing Stars"-Staffel auf jeden Fall durch den ORF-Ballroom tänzeln – koste es, was es wolle.

"Ich probiere es - gegen den Rat der Ärzte", sagte die Society-Lady am Montag. Und ist auch schon wieder fest am Trainieren. "Lustig ist es nicht", jammerte Schiller und erzählte, dass sie jeden Tag ins Spital muss, wo sie Infusionen gegen die Schmerzen bekommt. "Freude haben die Ärzte keine, dass ich weitermache. Aber ich bin es meinen Kollegen schuldig", so Schiller tapfer. Die Verletzung hat sie sich übrigens während der Vorbereitungen zugezogen.

Jeannine Schiller tanzt mit Balasz Ekker, der am Ende der vergangenen Staffel Profitänzerin Alice Guschelbauer live während einer ORF-Sendung heiratete. Alice wiederum wird ab Freitag mit Waterloo übers Parkett fegen. Die weiteren Paare: Elisabeth Engstler tanzt mit Alexander Zaglmaier, Marc Pircher mit Kelly Kainz, Elke Winkens mit Andy Kainz, Christine Reiler mit Manfred Zehender, Oliver Stamm mit Julia Polai, Dorian Steidl mit Nicole Kuntner, Claudia Stöckl mit Alexander Kreissl und Peter Tichatschek mit Michaela Heintzinger.

Bevor es am Freitag mit der neuesten "Dancing Stars"-Staffel losgeht, blickt der ORF in der fünfteiligen Dokusoap "Dance with me - Die Profitänzer privat" hinter die Kulissen und zeigt, wie das Leben der ORF-Tanzprofis so aussieht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden