Fr, 17. November 2017

Ganz heißer Tipp

03.01.2008 18:13

Kommt Susan Sarandon zum Opernball?

Das Rätselraten um den heurigen Opernball-Leihgast von Baumeister Richard Lugner hat begonnen. Mit dem Partyfräulein Paris Hilton kam Richie Rich letztes Jahr ja dem Wunsch von Töchterl „Tschaki“ nach, heuer will der mittlerweile Geschiedene wieder zu einem Hollywood-Star greifen, der altersmäßig besser zum Papi passt. Noch schweigt der Baulöwe „wie ein Grab“, doch „Krone“-Adabei Karin Schnegdar ist sich sicher: Alles deutet darauf hin, dass Schauspielerin Susan Sarandon am 31. Jänner das Wiener Opernhaus an Mörtels Seite betreten wird.

Die 61-jährige Amerikanerin, die 1974 in Billy Wilders „Extrablatt“ an der Seite von Walter Matthau und Jack Lemmon brillierte, wurde noch im selben Jahr durch die „Rocky Horror Picture Show“ weltberühmt. Unvergessen auch ihr Auftritt in „Die Hexen von Eastwick“, wo Sarandon, übrigens das älteste von neun Kindern, eine betörende Cellistin mimte.

Am 16. Jänner wird's offiziell
Ob es sich bei Lugners heurigem Stargast wirklich um die 61-jährige Mimin handelt? Man wird sehen. Am 16. Jänner will der Baumeister in der Lugner City bekannt geben, wen er zum Opernball nach Wien holt. Vorher sagt er „gar nichts“. „Ich habe immer wieder etwas verraten und dann sind alle draufgekommen, deshalb sage ich diesmal nichts“, so Mörtel, der sich vorgenommen hat, die nächsten zwei Wochen zu „schweigen wie ein Grab“.

Preiswerte Aufmachung fürs neue "Mausi"
Fest steht hingegen, dass Ex-"Mausi" und Ex-Frau Christina Lugner heuer von ihrer Nachfolgerin Bettina, die sich der 75-jährige Baumeister über die ATV-Show „Die Lugners: Mörtel sucht das Glück“ geangelt hat, vertreten wird. "Ihr rotes Ballkleid kommt von Vero Moda und kostet 89 Euro und ihre Schuhe um 69 Euro sind von Stiefelkönig", gab sich der Baumeister preisbewusst. Das hätt’s bei der alten Mausi nicht gegeben...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden