Do, 18. Jänner 2018

Fan-Alarm

22.08.2007 14:07

Victoria Beckham stinksauer auf heißen Fan

Hatten bisher schon zahlreiche Bodyguards Fußballstar David Beckham und seine Familie beschützt, so wird die Truppe jetzt erneut um mehrere Beschützer aufgestockt. Der Grund: Als David mit seinem Club LA Galaxy Anfang des Monats in Toronto, Kanada, war, habe es ein junges Mädchen, ein scheinbar obsessiver Fan des Briten, bis an die Schlafzimmertür des Ballkünstlers geschafft.

Becks Ehefrau, das Wieder-Spice-Girl Victoria Beckham, schäumte ob des Vorfalls vor Wut. Erstens, weil es ein junges, angeblich wunderschönes Mädchen geschafft habe, an den Sicherheitsleuten des Paares vorbeizukommen, und zweitens, weil es EIN JUNGES, WUNDERSCHÖNES MÄDCHEN so weit geschafft habe und fast vor ihrem Mann gestanden sei.

Ein Angestellter des Hotels „King Edward“ in Toronto zur „Daily Mail“: „Dieses verrückte Mädchen hatte klar die Absicht, ganz nah an David heranzukommen. Sie sagte immer und immer wieder seinen Namen und benahm sich, als würde sie ihn kennen, auch wenn sie das klarerweise nicht tat.“

Mittels Überwachungskamera hätte man das Mädchen aufspüren und knapp vor der Tür zu Beckhams Hotelzimmer abfangen können. Ob sie dem Fußballstar etwas antun oder etwas mit ihm anfangen wollte, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden