Di, 12. Dezember 2017

"Krone"-Rundruf

02.12.2017 16:47

Geschäfte wurden zu Adventbeginn gestürmt

Startschuss für das Christkind! Am ersten Adventsamstag drängten sich die Menschen quer durchs Land in den Einkaufsstraßen und -zentren. Beim Kaufen und Schenken bleiben Bücher, Schmuck, Bekleidung, Spielzeug und Gutscheine der Renner. Die "Krone" hat sich gestern quer durch der Steiermark umgehört.

"Wir hatten ein volles Haus", frohlockt Oliver Heun-Lechner, Geschäftsleiter des Grazer Traditionskaufhauses Kastner & Öhler. Die Umsätze seien sehr zufriedenstellen gewesen und leicht über dem ersten Adventsamstag des Vorjahres gelegen. Die großen Weihnachtsgeschenke seien zwar noch nicht eingekauft worden - bis das Christkind kommt, ist ja auch noch ein bisschen Zeit - , die Schenklust sei aber schon spürbar gewesen. "Erwachsene schenken sich heuer vermehrt eine Kleinigkeit zum Nikolo", so Heun-Lechner, "Accessoires wie Hauben oder Handschuhe, aber auch Aufmerksamkeiten aus der Parfümerie". "

Frequenz war höher als im Vorjahr
"Nicht nur in der Grazer Innenstadt war am Samstag viel los, auch in den Einkaufszentren. An den "Black Friday" sei man zwar nicht ganz herangekommen, sagt Waldemar Zelinka, Center-Manager des Cityparks, die Frequenz sei dennoch sehr gut gewesen, sogar besser als im vergangenen Jahr. "Der Wirtschaft geht es besser, die Leute haben mehr Geld zu Verfügung. Man sieht lauter fröhliche Gesichter. Vor zwei Jahren war das noch anders…", meint er.

Wintereinbruch hilft dem Sporthandel
Ein Faktor, den auch Christian Trampus vom LCS in Leoben hervorhebt: "Man merkt, dass die Konjunktur angezogen hat", freut er sich mit Blick auf die vielen Einkaufssackerln der Kunden. Auch der frühe Wintereinbruch heizt das Weihnachtsgeschäft an: Die Lust aufs Skifahren steigt, der Sporthandel profitiert, wie Werner Gruber von der Arena Fohnsdorf berichtet.

Generell waren man gestern in den obersteirischen Einkaufszentren zufrieden: "Wir haben wie im Vorjahr knapp 10.000 Besucher", meldete Heribert Krammer vom ECE in Kapfenberg. Und Daniele Schlemmer, Centermanagerin des ELI Liezen, sagt: "Quer durch alle Branchen freut man sich über einen erfolgreichen Handelstag. Man merkt, dass die Menschen in Kauflaune sind."

Der erste Adventsamstag war aber nur ein "Aufwärmen". Das kommende lange Einkaufswochenende mit dem Feiertag könnte das stärkste des Jahres werden.

Ernst Grabenwarter und Jakob Traby, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden