Fr, 24. November 2017

Gstanzl gegen Rapp

12.11.2017 09:12

Es wird wieder g’stanzelt!

Die einen in Lederhose oder Dirndl. Die anderen in Jeans und mit Basecap. Es liegen Welten zwischen den Kontrahenten beim Red Bull Gstanzl Battle am 15. November im Salzburger Republic, aber eines haben sie alle gemeinsam: Das geschliffene Mundwerk.

Politik, Anbandeln, Job, Sport, die Bussi-Bussi-Gesellschaft - kein Thema ist sicher, wenn sich beim direkten Duell die besten Rapper und Gstanzler im Boxring treffen. Jeder von ihnen ist super, kann spontan und kreativ auf die vorgegeben Themen und die Vorlagen des Gegenübers reagieren, aber Renate Maier kann trotzdem (fast) keiner das Wasser reichen. Nur knapp ist sie beim letzten Mal Wolfgang Posch alias El Fetzn im Finale unterlegen, das Urgestein im Dirndl will Revanche, so viel steht fest.

Sechs Salzburger mit messerscharfem Humor

Doch nicht nur der unbändige Siegeswille von Renate wird am 15. November für Spannung sorgen, sondern auch die Rapper, die bisher nur einen von fünf Siegen - 2014 gewann Demolux - für sich verbuchen konnten, sonst war immer die Mundart überlegen. Salzburg schickt bei den Rappern Gerhard Fessl alias Train D-Lay und Michael Töpfer alias Muck Emcy in den Ring. Bei den Gstanzlern sind es Michaela Perdolt alias Gfüde Mizzi, Jacoba Kriechmayr alias Jay Coba, Clemens Eisl alias Menscle und der erwähnte El Fetzn aus dem Pongau. Tausende werden im Republic wieder die Stimmung anheizen, die Tickets waren schnell weg. Für jene, die keine mehr bekommen haben, gibt es einen Live-Stream. Erst kurz vor Mitternacht wird feststehen, wer den Siegergürtel und die Lederhose mit nach Hause nimmt - Rapper oder Gstanzler, Dirndl oder Jeans.

Melanie Hutter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden