Mi, 13. Dezember 2017

Happy End

08.11.2017 10:47

Kärntner Paar suchte verzweifelt nach "Sammy"

Diese Suche schien aussichtslos! Auf Graz-Besuch mit seiner Familie ist der herzige "Sammy", ein Mischlingszwergerl, ausgebüxt. In einer für ihn völlig unbekannten Gegend, mitten im Stadtverkehr. Die Kärntner Besitzer suchten verzweifelt. Und tatsächlich: "Sammy" wurde gefunden. Auch dank der "Krone"!

Der Kärntner Besitzer hatte den heiß geliebten Schatz der Familie mit zur Arbeit nach Graz genommen. Und da passierte es: Jemand ließ die Tür offen, und der neugierige Kerl flitzte davon, zwischen Straßenbahnen und Autos hindurch - auf einmal war er weg…

Familie gab Hoffnung nicht auf
Die Familie suchte verzweifelt, in der "Krone Tierecke", übers Radio, mit Flugzetteln, auf Facebook wurde sogar die eigene Gruppe "Findet Sammy" gegründet. Aber die Zuversicht schwand stündlich. Zumal "Sammy" dieses Umfeld nicht kennt. Sicher schrecklich Hunger hatte, Angst! Und die Hoffnung, den geliebten Vierbeiner zu finden, wurde täglich kleiner…

Finderin wusste dank "Krone" von "Sammy"
Aber dennoch gibt es ein Happy End! Eine Dame aus der Ruckerlberger Gegend meldete sich beim Kärntner Besitzer. Sie hätte ein "kleines Hunderl" bei sich im Garten gesehen, und dann habe sie über die "Krone" erfahren, dass ein Vierbeiner ausgebüxt ist. Und: Es war tatsächlich "Sammy" - eine Woche später! "Dünner, verängstigt, aber nette Menschen hatten ihn sogar gefüttert", so Martina und Herrchen Bernhard.

"Er weicht jetzt nicht mehr von unserer Seite"
Und: "'Sammy' hat uns stundenlang begrüßt, er weicht nicht mehr von unserer Seite. Man kann seine Dankbarkeit spüren, dass er wieder da ist." Jetzt hat "Sammy" auch einen wichtigen GPS-Tracker. Und wird gehütet wie ein Schatz.

Christa und Eva Blümel, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).