Sa, 18. November 2017

Scheiben zertrümmert

04.11.2017 12:45

Traktor rammt Zug in OÖ: Frau ins Spital gebracht

In Oberösterreich ist Samstagfrüh ein Traktor mit einem Personenzug zusammengestoßen. Der Traktorfahrer dürfte die herannahende Mühlviertler Lokalbahn zu spät bemerkt haben, als er von einem steilen Waldstück über die Gleise fahren wollte. Eine schwangere Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus Rohrbach gebracht.

Der Traktorfahrer dürfte den Zug nahe Neufelden im Bezirk Rohrbach übersehen haben und krachte beim Abfahren von der Böschung gegen zwei Waggons der Lokalbahn. Die Insassen reagierten schnell und konnten sich auf die rechte Seite des Waggons retten. Es gingen lediglich zwei Scheiben des Zuges zu Bruch, berichtete die Polizei Oberösterreich.



"Glimpflich ausgegangen"
"Der Zugunfall ist glimpflich ausgegangen. Die 15 Fahrgäste, der Lokführer und der Traktorfahrer blieben unverletzt", sagte Polizeisprecherin Fulya Öncel. Die schwangere Frau klagte über Übelkeit und wurde zur Beobachtung ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr sicherte den Traktor mit einer Seilwinde, bevor er auf die Waldausfahrt zurückgezogen werden konnte. Ein Sachverständiger der ÖBB überprüfte den Zug. Die Garnitur konnte trotz Beschädigung weiterfahren.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden