So, 17. Dezember 2017

Übergangslösung

03.11.2017 10:07

Andreas Heraf trainiert Neuseelands Frauenteam

Andreas Heraf hat interimsmäßig das Traineramt bei Neuseelands Frauen-Nationalteam übernommen. Der Technische Direktor des neuseeländischen Fußballverbandes ersetzt den überraschend zurückgetretenen Tony Readings und wird die Nummer 20 der FIFA-Rangliste zumindest während einer Länderspiel-Reise nach Thailand Ende November betreuen.

Der ehemalige Chefcoach mehrerer ÖFB-Nachwuchsteams, zuletzt der U18-Auswahl, hatte den Posten als Technischer Direktor bei New Zealand Football im Sommer angetreten und seitdem vor allem die reiseintensive Seite des neuen Jobs kennengelernt.

"Ich habe 28 Flüge gehabt in den zehn Wochen bis jetzt, ich habe fünf Jetlags gehabt. Aber es ist sehr, sehr spannend. Ich komme viel herum", berichtete der 50-Jährige, der die weitere Professionalisierung des Fußballs in Neuseeland vorantreiben soll.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden