Di, 17. Oktober 2017

Platsch!

13.10.2017 10:24

Kate Upton geht beim Oben-ohne-Shoot baden

Dass ein Modeljob durchaus seine Tücken haben kann, dafür ist Kate Upton aktuell der beste Beweis. Denn während ihres Oben-ohne-Shootings für die "Sports Illustrated Swimsuit Issue" in Aruba wurde aus den sexy Posen in den Wellen schnell ein ganz schön peinliches Hoppala. Die kurvige Blondine rutschte nämlich auf den glitschigen Steinen aus und platschte rücklings ins Wasser.

Heiße Mädchen, sexy Posen, wenig Stoff: Von diesen Zutaten leben die aufreizenden Bilder, die einmal im Jahr in der "Swimsuit Issue" der "Sports Illustrated" erscheinen. Doch auch wenn das Ergebnis die Männerwelt entzückt, beim Shooting läuft oftmals nicht alles glatt. Und das musste jetzt auch Kate Upton am eigenen Leib erfahren ...

Die schöne Blondine stand für das Magazin gerade in Aruba vor der Kamera. Oben ohne rekelte sich die 25-Jährige, die schon zweimal das Cover der "Swimsuit Issue" zierte, im Ozean, flirtete mit der Kamera und bedeckte recht spärlich ihre Brüste, als sie plötzlich von einer heftigen Welle überrascht wurde und den Halt verlor.

Ein Crewmitglied reagierte blitzartig und versuchte noch, Upton vor dem Sturz ins Nass zu bewahren, doch vergeblich. Rücklings platschte die Model-Beauty von dem Felsen, auf dem sie posiert hatte, in die Wogen und hätte den mutigen Retter fast noch mit sich gezogen.

Passiert ist Upton bei dem unfreiwilligen Bad zum Glück nichts. Und die Schöne nahm's kurz nach dem peinlichen Hoppala auch schon mit Humor. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht und in ein dickes Badetuch eingewickelt amüsierte sich die 25-Jährige über ihren Ausrutscher. Nur gut, dass sie fürs nächste Motiv dann nicht mehr ins Wasser musste ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden