Di, 17. Oktober 2017

Forum Stadtpark

12.10.2017 14:37

„Wir distanzieren uns von Gewalt“

Das Forum Stadtpark muss sich harte Kritik anhören. Grund: Just zur gleichen Zeit (am vergangenen Wochenende) als dort ein "Kongress" zu zivilem Ungehorsam stattfand, wurden in Graz von Chaoten erhebliche Schäden angerichtet. Forum-Leiterin Heidrun Primas distanziert sich von jeglichen Formen von Gewalt.

Der Grazer VP-Kulturstadtrat Günter Riegler meinte in Richtung Forum Stadtpark: "Ich finde die Vorkommnisse hochgradig bedenklich und bin sehr besorgt." Der Grazer FP-Vize-Bürgermeister Mario Eustacchio formulierte noch schärfer: "Hinter dem harmlos klingenden Begriff, ziviler Ungehorsam’ versteckt sich in Wahrheit ein Aufruf zur Gewalt."

Primas, Leiterin des Forum Stadtpark, wehrt sich: "Wir distanzieren uns ganz klar von gewaltsamen Handlungen aller Art. Bei dem im Forum Stadtpark veranstalteten Kongress zu zivilem Ungehorsam handelt es sich um eine wissenschaftliche wie praktische Diskursveranstaltung, die sich mit der Geschichte und Gegenwart dieser Protestform auseinandersetzt."

Und: "Ziviler Ungehorsam ist einer der wichtigsten friedlichen Protestformen." Primas erwägt rechtliche Schritte gegen Eustacchio.

Nur ein Zufall? Konsequenzen stehen im Raum!

Die schwarz-blaue Stadtregierung will die Angelegenheit aber noch nicht auf sich beruhen lassen. Für den Fall, dass der "Kongress" und die Sachbeschädigungen in einem Zusammenhang stünden, die zeitliche Überschneidung also kein Zufall wäre, hat Kulturstadtrat Riegler ja Konsequenzen angekündigt.

Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden