So, 19. November 2017

Wetterprognose

05.10.2017 11:50

Dichte Wolken: Wochenende bringt kühle Herbsttage

Nach einer kurzen Warmluftzufuhr am Donnerstag - vor allem in Wien, Nieder- und Oberösterreich wird es am Nachmittag vielerorts mit Böen bis zu 65km/h recht stürmisch - ist in den kommenden Tagen mit herbstlichem Wetter und am Wochenende sogar mit einer deutlichen Abkühlung zu rechnen. Prognosen für die kommende Woche versprechen dann wieder Höchsttemperaturen bis 17 Grad, wobei aber auch Nebel am Programm steht.

Am Freitag stauen sich entlang der Alpennordseite zwischen dem Bregenzer Wald und dem Mostviertel dichte Wolken. Diese sorgen laut Zentralanstalt für Geodynamig (ZAMG) vor allem im Westen verbreitet für Regen. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1200 und 1700 Metern Seehöhe. Abseits der Staugebiete lockert die Bewölkung hingegen häufig auf und es zeigt sich die Sonne. Einzelne kurze Regenschauer können nicht völlig ausgeschlossen werden. Es weht verbreitet mäßiger bis lebhafter West- bis Nordwestwind. Die Frühtemperaturen umspannen vier bis elf Grad. Deutlich kühler als zuletzt ist es mit Tagesmaxima zwischen neun und 16 Grad.

Dichte Wolken im Nordstau der Alpen sorgen auch am Samstag für trübes und nasses Wetter. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1200 und 1600 Meter Seehöhe. Im Laufe des Nachmittags lässt jedoch der Niederschlag langsam nach und die Chancen auf ein paar Sonnenstrahlen steigen. Überall sonst sorgt hingegen teils lebhafter Nordwestwind für ein rasches Wechselspiel von etwas Sonnenschein und dichten Wolken. Von nur einigen kurzen Regenschauern im Osten abgesehen sollte es bis zum Abend weitgehend trocken bleiben. Den meisten Sonnenschein gibt es generell südlich des Alpenhauptkammes. Die Temperaturen sollen in der Früh zwischen drei und neun Grad liegen und auf zehn bis 16 Grad steigen.

Von Nordwesten legen sich am Sonntag wieder dichte Wolken über das Land und dabei regnet es auch erneut, die Schneefallgrenze bleibt gegenüber dem Samstag unverändert. Sonnige Auflockerungen zwischendurch sind selten. Weitgehend trocken und auch noch zeitweise sonnig ist es im Osten und Süden. Der Wind weht im Norden und Nordosten mäßig bis lebhaft aus West, sonst ist es generell nur schwach windig. Die Frühtemperaturen von vier bis neun Grad werden von Tageshöchsttemperaturen zwischen neun bis 16 Grad abgelöst.

Die Wolken liegen dann am Montag entlang der Alpennordseite vom Bregenzerwald bis zum Mariazellerland und sorgen dort wieder zeitweise für Regen. Schnee fällt auf 1300 bis 1600 Meter Seehöhe herab. Im Norden und Osten gibt es einen herbstlichen Mix aus Nebelfeldern, Wolken und auch längeren sonnigen Abschnitten. Am meisten Sonne winkt im Süden, aber auch dort ist vormittags gebietsweise mit Wolken oder Hochnebelfeldern zu rechnen. Der Wind weht im Norden mäßig aus West, sonst eher nur schwach. Die Frühwerte reichen von vier bis neun Grad, die Tageshöchsttemperaturen von zwölf bis 17 Grad.

Der Dienstag startet nebelig trüb und auch tagsüber halten sich gebietsweise Nebel- und Hochnebelfelder recht zäh. Am Nachmittag ziehen zudem von Norden einige Wolken durch. Der Wind weht nur schwach. Nach Frühwerten zwischen zwei bis neun Grad werden erneut Werte von zwölf bis 17 Grad zu erwarten sein.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden