Mi, 22. November 2017

Schräger Wettbewerb

04.10.2017 06:01

„South Park“ sucht den Super-Furz

Klingt kurios, ist aber so: Für sein Spiel "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe" sucht Publisher Ubisoft den Super-Furz. Im Rahmen des Wettbewerbs "I am the Fart" werden die imposantesten Flatulenzen gesucht. Der Gewinner bzw. die Gewinnerin darf sich dann mit seinem/ihrem "Schas" im Spiel verewigen.

"Werde der offizielle Furz von 'South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe'" lautet das Motto des weltweiten Wettbewerbs, in dessen Rahmen Teilnehmer noch bis zum 16. Oktober über die Website iamthefart.com ein Video hochladen können, in dem sie ihre "besonderen Talente" unter Beweis stellen. Erste Einsendungen können dort bereits bewundert werden.

Eine Jury, bestehend aus den Mitgliedern des San Francisco Studios, Mr. Methan sowie einem Repräsentanten der South Park Digital Studios, werde anschließend den Gewinner küren. Dieser werde nach San Francisco fliegen, um das Ubisoft-Studio aufzusuchen und dort seinen Sound für das Spiel aufzunehmen, hieß es in einer Mitteilung.

"Stinkige Waffe"
Das Furzgeräusch werde dann als eine der tödlichen, mächtig stinkigen "Waffen" des Hauptprotagonisten ins Spiel integriert, so Ubisoft weiter. "South Park: Die rektakuläre Zerreißprobe", Nachfolger des gefeierten Rollenspiels "South Park: Der Stab der Wahrheit", erscheint am 17. Oktober für PS4, Xbox One und PC.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden