So, 27. Mai 2018

Skorpion & Co.

31.08.2017 10:52

Tierische blinde Passagiere im Urlaubsgepäck

Wer kennt das nicht? Der letzte Abend im Urlaub, am nächsten Tag wieder zurück im Alltag. Da will niemand ans Einpacken denken - doch dabei sollte man vor allem in südlichen Ländern durchaus Sorgfalt walten lassen. Sonst reist man schnell mit blinden Passagieren.

Was daheim folgt, ist zwar nicht die Regel, kommt zuletzt aber immer häufiger vor. Der Koffer wird ausgepackt und plötzlich bewegt sich etwas zwischen den Kleidungsstücken und es krabbelt ein unerwünschtes Urlaubsmitbringsel hervor. Meist sind es Kakerlaken, die das feuchte und enge Milieu der Schmutzwäsche schätzen.

Reisegepäck als Schlafplatz für Exoten
"Manchmal sind es aber auch exotischere Tiere, die sich das Reisegepäck als Schlafplatz gewählt haben", berichten die Experten aus dem Haus des Meeres. Einsiedlerkrebse, die das vermeintlich leere Schneckenhaus bewohnen, kleine Geckos als ungewolltes Urlaubssouvenir und immer wieder - gerade von Badeurlauben an der Adria oder der Ägäis - Skorpione.

Nur wenige "Mitbringsel" sind gefährlich
Viele dieser blinden Passagiere finden im Haus des Meeres eine neue Heimat. Für den Menschen gefährlich sind nur wenige. Die Experten raten beim Einpacken dennoch zur Vorsicht und beim Einfangen zu einem verschraubbaren Glas.

Philipp Stewart, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).