Mi, 23. Mai 2018

Platz für Insekten

31.08.2017 10:46

Jugendliche errichteten in Tirol 50. Bienenhotel

Im Naturschutzgebiet Ehrwalder Becken in Tirol wurde nun das 50. Wildbienenhotel feierlich eröffnet. Die Tiroler Naturschutzjugend errichtete es im Rahmen ihres Sommerlagers. Motto der fünftägigen Aktion, an der sich 20 Kinder und Jugendliche beteiligten: Ohne Strom und fließendes Wasser! Die Teilnehmer waren begeistert.

Immer offenkundiger wird die Bedeutung von Wildbienen für das Überleben von Mensch und Natur. Doch Monokulturen, Umweltgifte und Gentechnik bedrohen die Bienen, es fehlt an Nistmöglichkeiten und Futterpflanzen. Bunte Blumenwiesen, strukturierte Landschaft und geeignete Nistplätze sind jedoch die Voraussetzung für eine große Vielfalt an Wildbienen.

400 Arten in Tirol
Über 400 Arten gibt es allein in Tirol und diese gilt es zu schützen. "Bienen sind aus unserem Ökosystem nicht wegzudenken. Sie sichern für uns die Vielfalt an Pflanzen und Nahrungsmitteln und damit das Überleben. Abgesehen davon sind sie faszinierende Tiere", sagt Christina Eder, Geschäftsführerin des Raiffeisen Club Tirol. Dieser unterstützt den Verein natopia seit fünf Jahren dabei, sich für die nützlichen Insekten einzusetzen. Mit dem Projekt wurde tirolweit Platz für 100.000 Jungbienen geschaffen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).