Do, 23. November 2017

Drama am Badesee

14.07.2017 16:50

32-Jährige nach Wespenstich zweimal reanimiert

Nach einem Wespenstich, auf den sie allergisch reagierte, war das Model Andreea N. aus Söchau in der Steiermark zweimal fast tot, denn zweimal musste sie reanimiert werden. Das Unglück geschah im Badesee Königsdorf im Burgenland. Zwei Bademeister, eine zufällig anwesende Ärztin und ein Rotkreuz-Mann wurden zu Lebensrettern.

Am Mittwoch fuhr die 32-jährige gebürtige Rumänin mit einer Bekannten von Söchau zum 15 Kilometer südöstlich gelegenen Naturbadesee. "Dort hat mich gegen 17 Uhr etwas gestochen", berichtet die Dolmetscherin, "dann hab ich den rechten Arm nicht mehr heben können." Andreea N. wurde bewusstlos, dann setzte das Herz aus. "Später hab ich erfahren, dass mich eine zufällig anwesende Ärztin - Alexandra K. - und die Bademeister Reinhard U. und Ossi Sch. reanimiert haben."

Auf dem Weg ins Krankenhaus verschlechterte sich der Zustand der Wahlsteirerin erneut dramatisch, wieder stand ihr Herz still. Diesmal war es Rotkreuz-Mann Philipp M., der die Frau zurück ins Leben holte.

Mittlerweile geht es der Frau besser: "Die Medikamente haben mich benommen gemacht, aber es wird wieder." Dass Andreea N. von einer Wespe gestochen wurde, erfuhr sie erst durch das Ergebnis der Blutprobe: "Ich habe mich gewundert. Erst drei Wochen zuvor bin ich auf eine Wespe getreten und gestochen worden. Mir hat's damals nichts ausgemacht."

Manfred Niederl und Christan Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden