Mi, 17. Jänner 2018

Kurz vor EM-Endrunde

04.07.2017 08:19

Knieprobleme: Bangen um ÖFB-Kapitänin Schnaderbeck

Leichte Laufeinheiten, Physiotherapie und Massagen statt Mannschaftstraining: Viktoria Schnaderbeck hat zwei Wochen vor Start der Frauen-EM-Endrunde in den Niederlanden nach wie vor mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Seit einem Zusammenstoß zu Beginn des letzten Lehrganges schmerzt das linke Knie der ÖFB-Teamkapitänin.

Ein Knochenmarksödem bremst sie in der Vorbereitung auf die am 18. Juli mit dem Gruppenspiel gegen die Schweiz startende ÖFB-EM-Premiere. "Bei einem Ödem kann man nie wissen. Es könnte sehr knapp werden, was die EURO betrifft, aber wir sind trotzdem noch sehr zuversichtlich, dass unsere medizinische Abteilung das hinkriegt, es einfach klappen wird", sagte ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer im Trainingslager in Bad Tatzmannsdorf.

Verletzt hatte sich die Bayern-München-Defensivspielerin vor etwas mehr als einer Woche ebenfalls in Bad Tatzmannsdorf. Bei einer Untersuchung im Krankenhaus war eine gröbere Blessur ausgeschlossen worden. Die Erleichterung war groß, nicht neuerlich lange pausieren zu müssen. Die Cousine von England-Legionär Sebastian Prödl hat bereits fünf schwere Verletzungen im rechten Knie erlitten, erst Ende März hatte sie nach einer rund fünfmonatigen Pause wegen einer Meniskusverletzung ihr Comeback gegeben.

Ausfall wäre "extrem bitter"
Ihr Ausfall wäre für die ÖFB-Auswahl laut Thalhammer "extrem bitter". Die Flinte würde man deshalb aber sicher nicht vorzeitig ins Korn werfen. "Man muss es nehmen, wie es kommt. Dann müsste eben eine andere in die Rolle schlüpfen", verlautete der Teamchef. Getestet werden kann das bereits am Donnerstag (20.10 Uhr) bei der EM-Generalprobe gegen Dänemark in Wiener Neustadt. Thalhammer rechnete dabei nämlich "eher nicht" mit einem Einsatz Schnaderbecks.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden