Fr, 20. Oktober 2017

Danke!

23.06.2017 23:21

Schwarzstraße ist fertig

Endlich. Die Arbeiten an der Schwarzstraße in Salzburg sind abgeschlossen. Am Freitag konnte mit den Markierungsarbeiten begonnen werden, die schnell abgeschlossen waren. Die Baustelle war für viele Autofahrer wohl die nervigste der Stadt.

"Wir haben den letzten Abschnitt der Schwarzstraße in absolutem Rekordtempo zu einem Ende geführt. Dafür danke ich dem ganzen Team rund um Bauleiter Herbert Gutlederer. Damit ist nun das Kapitel Schwarzstraße endgültig geschlossen", ist Baustadträtin Barbara Unterkofler froh, dass die Maschinen in diesem Bereich der Stadt nun abgezogen werden konnten und der Bau nicht wie geplant noch länger dauert.

Eine Fläche von 20.000 Quadratmeter erneuert

Insgesamt 1,2 Kilometer und damit 20.000 Fläche wurden hier erneuert. Dabei wurden auch der Kreuzungsbereich Markus-Sittikus-/Schwarzstraße und Ernest-Thun-/Schwarzstraße umgebaut. Der Gehsteig vor dem Amtsgebäude Schwarzstraße wurde verbreitert, die Querungshilfe beim Gebirgsjägerplatz adaptiert und zum Teil die Straßenentwässerung neu verlegt.

Die eine große Baustelle ist fertig, doch die nächsten für die Autofahrer nervigen Arbeiten warten schon: Mitte Juli beginnen die Grabungen am Rudolfskai. Hier werden dann nur mehr zwei statt drei Spuren zur Verfügung stehen. Bis Ende Oktober bzw. Anfang November sollen diese Arbeiten aber abgeschlossen werden.

Nächste Baustelle: Der Rudolfskai

Ebenfalls begonnen hat am Freitag die Sanierung des Knoten Salzburg-Nord auf der Westautobahn. Diese Arbeiten gehen vorerst bis Montag früh und dann in der Folge weiter jedes Wochenende bis Mitte August. Rund zweieinhalb Millionen Euro werden hier von der Asfinag investiert.

Iris Wind, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).