Do, 14. Dezember 2017

Hitzewelle

22.06.2017 11:32

Wetterprognose: Bis zu 36 Grad am Donauinselfest

Die Hitzewelle findet in den kommenden Tagen ihre Fortsetzung. Für Samstag erwarten die Meteorologen einen Spitzenwert von 36 Grad. Insbesondere die Besucher des Donauinselfests dürften also ordentlich ins Schwitzen geraten. Der relativ "kühlste" Tag wird laut Prognose der Sonntag mit einer Höchsttemperatur von 31 Grad. Der Juni-Hitzerekord von 38,6 Grad, gemessen 2013 in Waidhofen an der Ybbs, wird voraussichtlich nicht erreicht.

Am Freitag ziehen von Nordwesten her erste dichte Wolken auf. Daneben präsentiert sich das Wetter anfangs noch oft sonnig und trocken. Nach und nach werden die Wolken aber dichter und mit ihnen muss schließlich recht verbreitet mit Regenschauern und Gewittern gerechnet werden. Am längsten trocken und sonnig bleibt es südlich des Alpenhauptkammes. Nördlich davon beruhigt sich das Wetter bereits am Nachmittag wieder. Mit den Niederschlägen frischt im Norden und Osten teils lebhafter bis starker Wind aus West bis Nordwest auf. Die Temperaturen umspannen in der Früh 15 bis 25 Grad, mit 27 bis 34 Grad sind die Tageshöchsttemperaturen erreicht.

Hoher Luftdruck ist am Samstag wetterbestimmend. Damit scheint in den meisten Landesteilen die Sonne von einem nahezu wolkenlosen Himmel. Quellwolken beschränken sich auf das Bergland. Abgesehen von ein paar lokalen gewittrigen Regenschauern im Südwesten und Westen des Landes bleibt es trocken. Der Wind bläst im Norden und Osten teils lebhaft aus West, sonst schwach bis mäßig aus Süd bis West. In der Früh zeigt das Thermometer 15 bis 22 Grad, die Tageshöchsttemperaturen betragen 27 bis 36 Grad.

Am Sonntag überwiegt anfangs im Osten und Süden noch der Sonnenschein. Im Westen kann es allerdings bereits in der Früh und am Vormittag Schauer geben, die auch kräftig ausfallen und lokal gewittrig sein können. Später weiten sich Schauer und Gewitter auf die anderen Landesteilen aus. Den Schwerpunkt der Gewittertätigkeit erwarten die Meteorologen für den Süden und Südosten . Der Wind weht meist mäßig, mitunter auch lebhaft auffrischend aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen betragen 15 bis 23 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 22 bis 31 Grad.

Am Montag soll das Wetter wieder recht stabil werden. Ein paar Restwolken machen rasch der Sonne Platz. Tagsüber bleiben die Quellwolken meist flach und harmlos. Nur ganz vereinzelt können sich im Bergland Wärmegewitter entwickeln. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Nordwest. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 13 und 22 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 25 und 33 Grad.

Auch der Dienstag verläuft oft sonnig und trocken. Im Westen und Südwesten steigt aber im Tagesverlauf die Neigung für lokale Schauer oder Gewitter deutlich an. Der Wind kommt oft sehr lebhaft aus südlichen Richtungen, später dreht er zunehmend auf West. Die Frühtemperaturen betragen 16 bis 21 Grad, die Tageshöchsttemperaturen von West nach Ost 24 bis 33 Grad.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden