Di, 12. Dezember 2017

Afghane abgängig

06.06.2017 20:08

Stürzte Räuber bei Überfall von Brücke in die Mur?

Überfall auf Nachtschwärmer in Grazer Innenstadt Afghane (17) abgängig Räuber von Brücke gestoßen? Ein mysteriöser Überfall beschäftigt die Raubgruppe des Grazer Kriminalreferats: Ein Weststeirer (35) zeigte an, dass er am Pfingstsonntag gegen vier Uhr Früh auf der Erzherzog-Johann-Brücke (früher Hauptbrücke) überfallen worden sei. Als er sich wehrte, soll einer der Räuber über das Geländer in die Mur gestürzt sein.

Mit Freunden hatte der Weststeirer (35) am Samstag in Graz gepoltert. Am Sonntag gegen vier Uhr früh wollte er dann in Richtung Bahnhof, um nach Hause zu fahren. Auf der Brücke zwischen Südtiroler Platz und Hauptplatz wurde der Nachtschwärmer dann aber plötzlich zum Opfer eines Überfalles.

Zwei Männer schlugen ihn nieder und versuchten, ihm Handy und Geldtasche zu rauben. Doch es gelang ihnen nicht, ihm die Wertgegenstände aus den Hosentaschen zu ziehen.

Gesicht war blutverschmiert
Der betrunkene 35-Jährige setzte sich zur Wehr und ist sich sicher, dass er dabei einen der Räuber über das Geländer gestoßen hat. Dann lief davon und legte sich am Bahnhof schlafen. Erst als er später - gegen neun Uhr - auf dem WC sein blutverschmiertes Gesicht sah, ging er zur Polizei.

Eine Suchaktion mit Hubschrauber und Feuerwehr wurde eingeleitet, aber das Wasser der Mur war zu trüb, um etwas zu sehen.

Doch an der Sache mit dem Sturz könnte was dran sein, denn am Sonntag meldete ein Afghane seinen Landsmann (17) als vermisst. Die Personsbeschreibung scheint zu passen…

Eva Stockner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden