Fr, 24. November 2017

„Neuer“ Look

21.05.2017 15:45

Ex-Nixe Pamela Anderson völlig verbotoxt in Cannes

Huch, was ist denn da passiert? So mancher musste wohl zweimal hinsehen, um Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson auf dem roten Teppich in Cannes wiederzuerkennen. Denn die Blondine überraschte dort mit einem "neuen" Look, trug die blonde Wallemähne streng zurückgegelt und legte den Fokus so auf ihr Gesicht, das sie nahezu faltenfrei den Kameralinsen der Fotografen präsentierte. Hat sich da etwa jemand vor dem großen Auftritt einer kleinen "Verjüngungskur" unterzogen?

Noch vor wenigen Wochen plauderte Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson - fleischgewordener Traum des männlichen Geschlechts in den 90er-Jahren - offen über Körper und Selbstwahrnehmung, beteuerte, sich wohl in ihrer Haut zu fühlen. Gleichzeitig aber gab die Blondine auch zu, gerne ihr Aussehen zu verändern. Und das zeigte sich auch bei den Filmfestspielen in Cannes - über das Ergebnis lässt sich allerdings - bekannterweise - streiten.

Anderson schwebte in einem schwarzen Kleid mit - gewohnt - verführerisch ausladendem Dekolleté über den roten Teppich, zeigte sich mit mondänen, detailreichen Goldohrringe - im Fokus stand bei ihrem Auftritt aber wohl etwas ganz Anderes.

Zwar präsentierte sich die Blondine mit breitem, gewinnendem Lächeln im Blitzlichtgewitter - ihr Gesicht allerdings wirkte maskenhaft, nahezu erstarrt. Hat sich die Nixe etwa vorab bei ihrem Arzt des Vertrauens ein wenig "glattbügeln" und aufpolstern lassen - oder war's am Ende doch nur die "neue" Gel-Frisur? Entscheiden Sie am besten selbst.

Archivaufnahmen von Pamela Anderson:

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden