Mo, 20. November 2017

62. Song Contest

09.05.2017 23:09

Diese zehn Länder haben es ins Finale geschafft!

Für Nathan Trent heißt es bis zum zweiten Semifinale am Donnerstag noch zittern, die ersten zehn potenziellen Konkurrenten von Österreichs Song-Contest-Hoffnung haben sich am Dienstagabend bereits fürs große Finale, das am Samstag in Kiew steigen wird, qualifiziert. Neben den "Big Five" Großbritannien, Spanien, Italien, Deutschland und Frankreich sowie Vorjahressieger Ukraine dürfen sich schon Moldawien, Aserbaidschan, Griechenland, Schweden, Portugal, Polen, Armenien, Australien, Zypern und Belgien Hoffnung auf den Sieg machen.

Das erste Semifinale hatte für jeden Geschmack was zu bieten: von durchgestyltem Schwedenpop über balkanische Bond-Hymnen bis hin zu portugiesischem Fado und tränenreichen Balladen. Kein Wunder, dass da auf Twitter die Meinungen auseinandergingen:

Die erste Ausscheidungsrunde des diesjährigen Song Contests konnte sich Nathan Trent noch recht entspannt anschauen. Seine Fans müssen ihm erst im zweiten Halbfinale am Donnerstag die Daumen halten. Dann will der 24-jährige Tiroler mit Startnummer zwei und seinem Song "Running On Air" Europa von sich überzeugen. Einstweilen drückte Trent aber noch seinen Konkurrenten, die am Dienstag auf die Bühne mussten, die Daumen.

Ob die heimlichen Favoriten von Österreichs sympathischer Song-Contest-Hoffnung auch den Sprung ins Finale geschafft haben? Moldawien, Aserbaidschan, Griechenland, Schweden, Portugal, Polen, Armenien, Australien, Zypern und Belgien haben das Ticket für Samstag jedenfalls bereits gelöst.

Favorit in diesem Jahr ist übrigens Italien. Franceso Gabbani liegt mit seinem Song "Occidentali's Karma" bei den Buchmachern ganz weit vorne, gefolgt von Portugal und Schweden. Die Chancen für Nathan Trent stehen laut Wettquoten hingegen nicht allzu gut: Österreich wird demnach auf Platz 30 landen. Doch noch sind die Karten nicht endgültig gemischt ...

Alle Beiträge des ersten Semifinales
Hier sind alle Beiträge der Teilnehmer des ersten Semifinales in der Startreihenfolge zum Ansehen und Anhören!

01. Schweden: Robin Bengtsson mit "I Can't Go On"

02. Georgien: Tako Gachechiladze mit "Keep The Faith"

03. Australien: Isaiah mit "Don't Come Easy"

04. Albanien: Lindita Halimi mit "World"

05. Belgien: Blanche mit "City Lights"

06. Montenegro: Slavko Kaleziæ mit "Space"

07. Finnland: Norma John mit "Blackbird"

08. Aserbaidschan: Dihaj mit "Skeletons"

09. Portugal: Salvador Sobral mit "Amor pelos dois"

10. Griechenland: Demy mit "This Is Love"

11. Polen: Kasia Mos mit "Flashlight"

12. Moldawien: SunStroke Project mit "Hey, Mamma!"

13. Island: Svala mit "Paper"

14. Tschechien: Martina Bárta mit "My Turn"

15. Zypern: Hovig Demirjian mit "Gravity"

16. Armenien: Artsvik mit "Fly With Me"

17. Slowenien: Omar Naber mit "On My Way"

18. Lettland: Triana Park mit "Line"

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden