Mo, 20. November 2017

Zwillinge getrennt

02.05.2017 07:05

Ticket vergessen: Zwölfjährige vor Bustür gesetzt

Er mag ja im Recht sein, aber das Verhalten eines Busfahrers brachte einen Innsbrucker Familienvater auf die Palme. Seine Zwillinge wollten am Montag mit dem Bus nach Aldrans fahren, dabei hatte eines der Mädchen den Ausweis vergessen. Der Busfahrer nahm sie nicht mit, ließ die Zwölfjährige an der Haltestelle stehen.

Wenn man seine geliebten Pferde im Kopf hat, dann kann es schon passieren, dass man nicht an alles denkt. Etwa an das Jahresticket für den Bus. Das musste eine Zwölfjährige am Montag büßen. Gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester, die den Ausweis mithatte, wollten sie beim Innsbrucker Eisstadion den Bus nach Aldrans nehmen.

Vater: "Finde das verantwortungslos"
Beim Einsteigen zeigte das erste Mädchen den Ausweis vor, dann beichtete das zweite, dass sie das Jahresticket vergessen habe. "Sie wurde forsch aufgefordert, sofort auszusteigen, und dann schloss der Busfahrer so schnell die Tür, dass meine andere Tochter ihr nicht mehr folgen konnte", erzählt der Vater. Verdutzt saß die eine im Bus, die andere an der Haltestelle. "Ich finde das verantwortungslos", schimpft der Innsbrucker, der ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl erwartet hätte.

IVB-Kontrolleur reagierte vorbildlich
Wie das geht, zeigte nur Minuten zuvor der Kontrolleur im IVB-Bus der Linie T, den die Zwillinge vom Westen Innsbrucks bis zum Eisstadion genommen hatten. Er hatte die Mädchen kontrolliert, dann aber ein Auge zugedrückt und die "Vergessliche" nicht aus dem Bus geworfen. Er sagte lediglich, dass sie beim nächsten Mal den Ausweis halt mitnehmen sollte. So kann man also auch reagieren.

Stefan Ruef, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden