Mi, 23. Mai 2018

Luxusleben

02.05.2017 06:00

Diese Star-Sprösslinge sind unglaublich verwöhnt

Luxus-Spielzeug kaufen, in den Spa gehen und Designer-Kleider anpassen lassen: All das steht bei den Kids von Beyoncé und Kim Kardashian auf dem Tagesplan.

Den Sprösslingen der Stars sind nicht nur alle Türen geöffnet, sondern auch der Zugang zu Mamas und Papas Bankkonto ist unlimitiert. Ob Designerroben für schlappe 26.000 Dollar oder ein "Candyshop" im eigenen Haus. Diese Stars schrecken vor nichts zurück, wenn es darum geht, ihren Babys ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern.

North West trägt echte Pelzmäntel
Kim und Kanyes erstes Kind ist eine kleine Mode-Diva. Die großen Namen wie Gucci, Prada und Chanel kennt sie nicht nur, sondern besitzt sämtliche Teile in Miniausgabe. Sogar Echtpelzmäntel finden sich im Schrank der kleinen North.

Blue Ivy Carter trägt speziell für sie angefertigte Designerroben
Beyonce nimmt ihre Tochter gerne mit auf den roten Teppich. Dafür muss dann natürlich auch das passende Kleid her, egal wie viel es kostet. Bei einer Filmpremiere war ihr Gucci-Kleid auf das von Mama Beyonce angepasst und kostete lockere 26.000 Dollar. Auch bei ihrem ersten Geburtstag ließen Queen B und Jay Z keinen Wunsch offen. Für die Party allein gaben sie knapp 200.000 Dollar aus und eines der Geschenke war eine mit echten Diamanten besetzte Barbie-Puppe.

Moroccan und Monroe haben ihren eigenen Süßigkeitenladen
Zwar sang der Rapper Nelly das Lied, doch Nick Cannon ist derjenige, der seine Haustüre mit dem Spruch "Welcome to the Candyshop" öffnen kann. Mariah Careys Ex-Mann richtete den Zwillingen Moroccan und Monroe einen traditionellen Süßigkeitenladen in seiner Wohnung ein.

Max und Emme Muniz haben ihren eignen Flügel in Mamas Villa
Kaum waren sie geboren, beschloss Mama J. Lo den kleinen Rackern einen eigenen Flügel in ihrer Villa einzurichten. Da ließ sie auch nicht mit sich reden. Babys brauchen nun einmal so viel Platz. Genauso wie Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle, mit Diamanten besetzte Rasseln und Shetland Ponys.

Brooklyn, Romeo, Cruz & Harper Beckham
Victoria und David verwöhnen ihre Kinder nach Strich und Faden, das sieht man ihnen allerdings nicht an. Ihrem jüngsten Kind und einzigen Tochter Harper ließen sie aber ein Spielhaus im Wert von 140.000 Euro bauen. Eine Prinzessin braucht eben ein eigenes Schloss.

Die zukünftigen Clooney-Zwillinge
Amal Clooney gab für ihre Umstandskleidung schlappe 200.000 Euro aus. George wiederum 1,2 Millionen Euro, um die gesamte Geburt der Zwillinge bis auf das kleinste Detail zu planen. Berichten zufolge soll er einen ganzen Flügel der Geburtenstation des Chelsea and Westminister Hospitals in London reserviert haben. Lässt sich nur ausmalen, wie sie die Kinder verwöhnen werden, sobald sie auf der Welt sind.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden