Sa, 18. November 2017

Parkett frei

30.03.2017 13:45

„Dancing Stars“: Das Tanzfieber bricht wieder aus

Ballroom frei für die neuen "Dancing Stars" - Mirjam Weichselbraun und Klaus Eberhartinger eröffnen am Freitag (20.15 Uhr, ORF eins) die elfte Staffel. Mirjam, die seit der ersten Staffel dabei ist: "Zur Routine kann eine Live-Sendung wie diese nie werden. Ich glaube auch, dass wir einen großartigen Cast haben, mit tollen, unterschiedlichen Charakteren." Und Klaus Eberhartinger: "Die Teilnehmer sind alle ein bisserl nervös, aber auch schon ehrgeizig! Und alle sind überrascht, wie viel Spaß ihnen die ersten Wochen Tanztraining machen und auch über das Arbeitspensum!"

Vor allem die prominenten Herrn, die am Freitag bereits Solotänze zeigen, bewertet werden, aber noch nicht ausscheiden, haben brav geübt. Und das sind die Paare und ihre Tänze: Norbert Schneider und Conny Kreuter, Walter Schachner und Lenka Pohoralek sowie Volker Piesczek und Alexandra Scheriau tanzen einen Cha-Cha-Cha. Martin Ferdiny und Maria Santner sowie Otto Retzer und Roswitha Wieland einen Langsamen Walzer.

"Shut Up and Dance"
Während die Herren sich schon in Solotänzen einer Bewertung stellen müssen, sind die prominenten Damen Nicole Hosp, Monica Weinzettl, Riem Higazi, Ana Milva Gomes und Eser Ari-Akbaba mit ihren Profi-Partnern in einem Gruppentanz zu "Shut Up and Dance" zu bewundern, der aber von der Jury noch nicht bewertet wird.

Die Jury: Zwei alte Hasen und zwei neue Profis
Neben Nicole Burns-Hansen und Balázs Ekker werden in dieser elften Staffel die Primaballerina Karina Sarkissova und Trainer und Tanzprofessor Dirk Heidemann die Promis auf dem Parkett kritisch begutachten.

Dirk: "Ich werde kritisieren, ohne verletzend zu werden, aber auch nicht Milde walten lassen. Guter Geschmack ist mir besonders wichtig." Karina, die schon zweimal in der "DS"-Jury saß, will sehen, "dass die Kandidaten für den Tanz leben und leiden". Balázs kennt natürlich seine Rolle: "Ich sage, was sich die anderen nicht trauen!" Und Nicole bestätigt: "Ich bin immer ich selbst und sehr verständnisvoll." Für eine gelungene Mischung ist also gesorgt.

Susanne Heinrich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden