Fr, 24. November 2017

Schockdiagnose ALS

30.03.2017 12:35

Rapid-Legende Mandreko schwer erkrankt! Klub hilft

Er war in den 1990er-Jahren ein Star beim SK Rapid: Sergej Mandreko spielte insgesamt fünf Saisonen beim Rekordmeister, absolvierte 128 Pflichtspiele und erzielte 19 Tore. Der Mittelfeldspieler war Teil der legendären Rapid-Mannschaft, die mit dem Cupsieg 1995, dem Meistertitel 1996 und dem Erreichen des Europacupfinales der Cupsieger 1996 für unvergessliche Momente sorgte. Nun wurde bekannt, dass der geborene Tadschike an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS erkrankt ist. Der Klub sammelt Spenden.

Bei der Krankheit ALS werden die Nervenzellen geschädigt, die wir für Muskelbewegungen brauchen. Sie gilt als großteils unerforscht und letzten Endes auch als unheilbar. Weil viele kostspielige Therapien notwendig sind, möchte Rapid nun helfen. Beim nächsten Heimspiel gegen Altach (Samstag, 18.30 Uhr) werden Spenden gesammelt. Zudem gibt es am Ostermontag eine Benefizveranstaltung mit einem Legendenspiel.

Geschäftsführer für Wirtschaft Christoph Peschek betont: "Die Rapid-Familie zeichnet sich insbesondere in schwierigen Situationen durch Zusammenhalt aus. Es ist uns ein großes Anliegen und eine Selbstverständlichkeit, dass der SK Rapid an dieser Benefizveranstaltung zugunsten einer seiner verdienstvollen Rapid-Legenden teilnimmt. Durch unsere Sammelaktion beim Heimspiel gegen Altach wollen wir unseren Teil dazu beitragen, um Sergej Mandreko bei seiner Therapie gegen ALS zu unterstützen und hoffen auf viele Spenden."

Nach dem Ende seiner Rapid-Karriere spielte Mandreko für Hertha BSC, VfL Bochum, Mattersburg und Parndorf. Seit 2015 ist er als Trainer beim Stadtliga-Verein LAC Inter tätig.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden