Di, 21. November 2017

Krebs, Sucht, Pleite

23.04.2017 06:00

Lastet etwa ein Fluch auf „Beverly Hills“-Stars?

Mit der Nachricht, bei ihm sei Darmkrebs festgestellt worden, schockte Luke Perry vor Kurzem seine Fans. Und er ist nicht der einzige Star aus "Beverly Hills, 90210", der eindeutig schon bessere Zeiten hinter sich hat. Denn um die einstigen Teenie-Idole Brenda, Dylan, Brandon, Dylan und Co. ist es beruflich in den letzten Jahren ruhig geworden. Schlagzeilen machen sie nur noch mit privaten Tiefschlägen. Liegt etwa ein Fluch auf der Clique aus der 90er-Jahre-Hitserie?

Er habe sich bereits 2015 für eine Darmspiegelung entschieden, verriet Luke Perry, der einst als Dylan McKay die Herzen der Teeniemädchen höher schlagen ließ, vor Kurzem in einem Interview mit dem US-Sender Fox - und das, obwohl er damals erst 49 Jahre alt gewesen sei - und nicht schon 55, wie von den Ärzten empfohlen.

Eine Entscheidung, die er wohl keine Sekunde lang bereut hat, denn die Untersuchung endete mit einer Schockdiagnose: Die Ärzte fanden krebsartige Wucherungen, beraumten sofort eine OP an. "Wenn ich gewartet hätte, hätte es ein ganz anderes Szenario sein können", zeigte sich der Schauspieler, um den es in den letzten Jahren ruhig geworden ist, im Interview erleichtert.

Doch Perry ist nicht der einzige aus der einstigen Clique rund um die Zwillinge Brenda und Brendon, der in den letzten Jahren mit Schicksalsschlägen zu kämpfen hatte. Auch Shannen Doherty kämpft nämlich aktuell gegen den Krebs - und gegen ihr Ex-Management. Weil diese ihre Krankenversicherung nämlich nicht bezahlt hätten, habe sie es verabsäumt, ihre Mammographie-Untersuchungen einzuhalten. Mit fatalen Folgen: Bei der 45-Jährigen wurde 2015 Brustkrebs diagnostiziert, eine Operation folgte.

Vor Kurzem endlich der Lichtblick: Doherty, die nach ihrem Ausstieg bei "Beverly Hills, 90210" auch als Hexe Prue in "Charmed" Erfolge feiern konnte, hat die Chemotherapie gut hinter sich gebracht. Wie sehr die Strahlenbehandlung sie jedoch mitgenommen hat, beweisen die vielen Fotos, die die ehemalige Brenda Walsh auf Instagram mit ihren Fans in dieser Zeit geteilt hat.

Dohertys Serien-Zwillingsbruder Brandon Walsh machte am Zenit seiner Karriere eher mit Alkohol- und Drogenexzessen als mit großen Rollen Schlagzeilen. Vor einigen Jahren veröffentlichte Jason Priestley schließlich seine Autobiografie, in der er an seinen Ex-Serienkollegen kein gutes Haar ließ. Doherty sei eine kratzbürstige Zicke gewesen, Tori Spelling habe sogar die Einladung zu seiner Hochzeit um ein paar Dollar verscherbelt, teilte der Serien-Hottie damals aus.

Mittlerweile ist der 47-Jährige zum zweiten Mal verheiratet und hat zwei Kinder. Und selbst die Streitereien mit Kollegin Doherty hat er längst ad acta gelegt. Als seine ehemalige Serienkollegin ihre Krebserkrankung öffentlich machte, unterstützte Priestley sie öffentlich.

Mit gesundheitlichen Problemen haben Brian Austin Green und Ian Ziering zum Glück nicht zu kämpfen, dafür blieb die große Karriere nach dem Serien-Aus bei den beiden Schauspielerin aus.

Während Ziering, der in der Teenie-Serie den Steve Sanders spielte, sich mit Filmen wie "Sharknado" über Wasser hielt und kurzzeitig sogar für die Chippendales die Hüllen fallen ließ, ist Green, der den Fans noch als David Silver in Erinnerung ist, aktuell nur noch als Ehemann von Schauspiel-Beauty Megan Fox in den Schlagzeilen. Gerüchteweise soll ihn das so sehr genervt haben, dass die beiden zeitweise sogar ihre Ehe auf Eis gelegt haben.

Nach der Geburt ihres fünften Kindes im März sollte Tori Spelling eigentlich im Glück schwelgen. Doch bei der Donna Martin aus der 90er-Jahre-Teenie-Serie hängt derzeit wohl der Haussegen etwas schief. Wie unter anderem die "Daily Mail" berichtete, habe ihrem Ehemann Dean McDermott nämlich das Gefängnis gedroht.

Der Grund: McDermott habe seiner Ex-Ehefrau Mary Jo Eustace keinen Unterhalt für den gemeinsamen Sohn Jack (18) gezahlt. Die beträchtliche Summe von 100.000 Dollar habe sich schon angehäuft, weshalb der Ehemann der Schauspielerin sogar vor Gericht erscheinen musste. Dort zeigte sich der Richter wenig erfreut, erklärte: "Wir haben es hier mit einem Strafprozess zu tun."

Glück im Unglück: Weil sich McDermott mit seiner Ex darauf einigen konnte, in wenigen Tagen die Hälfte der ausstehenden Summe zu zahlen, zeigte sich der Richter milde und schickte den 50-Jährigen nicht ins Gefängnis - vorläufig jedenfalls.

Mit einem ganz banalen Problem muss sich hingegen Jennie Garth herumschlagen. Die eigentlich sehr zierliche Schauspielerin, die als blonde Kelly Taylor so manchem Teenie wohl schlaflose Nächte bereitete, hat in den letzten Jahren offensichtlich einige Wohlfühlkilos zugelegt. Nach der Scheidung von "Twilight"-Star Peter Facinelli heiratete die 45-Jährige ihren Freund Dave Abrams - und scheint seitdem ihr Leben in vollen Zügen zu genießen.

Aber nicht nur auf den Hüften gibt's für Garth derzeit mehr, sondern auch im Gesicht - dort aber mehr Botox und Co. Denn offenbar versucht die Schauspielerin, um die es nach dem Serien-Aus von "Hallo Holly" in den 2000ern eher ruhig geworden ist, wie viele ihrer Kolleginnen mit Hilfe ihres Beauty-Docs dem Alter ein Schnippchen zu schlagen ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden