Mo, 23. April 2018

Österreicher-Duell

16.03.2017 22:21

NHL: Vanek ist gegen Grabner zum Erfolg verdammt!

Kommende Nacht erlebt die Eishockey-Profiliga NHL ein brisantes Österreicher-Duell: Thomas Vanek steht mit den Florida Panthers im New Yorker Madison Square Garden in Blickrichtung Play-off unter Zugzwang. Michael Grabner wiederum will mit den Rangers nach fünf Heimpleiten in Folge endlich wieder die Fans verwöhnen.

Sie sind die mit Abstand erfahrensten Österreicher in der NHL, matchen sich in der Nacht auf Samstag zum 17. Mal: Wobei der Steirer Vanek, der inklusive Play-off bei 935 NHL-Einsätzen hält, mit Florida im Madison Square Garden mehr zu verlieren hat als der Kärntner Grabner (478 Partien) mit den New York Rangers.

Vaneks Florida Panthers im Play-off? "Die Chance ist sehr klein"
Denn Florida muss von den letzten 13 Matches im Grunddurchgang sehr viele gewinnen, um noch das Play-off zu erreichen: "Die Chance ist sehr klein. Wir dürfen uns aber nicht verrückt machen lassen, müssen von Spiel zu Spiel denken", warnt Vanek, der nach seinem Abgang aus Detroit seit 1. März für die Panthers spielt, mit fünf Pleiten in Folge einen rabenschwarzen Start hinlegte.

Ehe der 33-Jährige beim 7:2-Erfolg gegen Toronto mit vier Assists einen neuen persönlichen Rekord verbuchte. "Wir spielen gutes Hockey, belohnen uns aber viel zu selten, kassieren dumme Gegentore. Das tut weh, vor allem, wenn man auf die Tabelle schaut."

Grabner optimistisch: "Da müsste schon sehr viel schieflaufen"
Die Rangers haben ihr Play-off-Ticket zwölf Matches vor Ende des Grunddurchgangs nahezu fix: "Da müsste schon sehr viel schieflaufen", bestätigt Grabner. Die Rangers verpassten seit 2006 nur einmal das Play-off, "auch heuer schaut es sehr gut aus", weiß der 29-Jährige, der zuletzt 2015 mit den New York Islanders Play-off-Atmosphäre schnuppern durfte.

Was den Rangers, die auswärts dank 25 Siegen aus 34 Spielen das beste Team der NHL sind, zu schaffen macht, ist die jüngste Heimbilanz mit fünf Pleiten in Folge. "Inzwischen spukt diese Negativserie schon ein bisschen in unseren Köpfen herum. Doch wir müssen es auf die Reihe bekommen, auch in Blickrichtung Play-offs. Wir legen meist einen guten Start hin, lassen aber in der zweiten Hälfte des Spiels zu oft nach. Das müssen wir abstellen", weiß Grabner.

Vanek über Grabner: "Gegen uns darf er es ruhig langsamer angehen"
Vanek und Grabner waren 2013/14 bei den New York Islanders 46 Matches lang Teamkollegen. Was die direkten Duelle betrifft, führt der Steirer 9:7, hofft nun kommende Nacht auf den zehnten Streich. Er ist von Grabners Speed angetan: "Michi scheint sich richtig wohl zu fühlen, hat den richtigen Trainer, die richtige Mannschaft, wo er seine Stärken ausspielen kann. Doch gegen uns darf er es vom Tempo her ruhig langsamer angehen."

Beim letzten Duell im Madison Square Garden im Oktober 2016 siegte (2:1) und traf Vanek: "Beides werde ich diesmal zu verhindern wissen", kündigt Grabner schmunzelnd an, um hinzuzufügen: "Tom hat eine gute Saison, macht jetzt Floridas Spiel noch besser."

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International
Schmelzer auf Tribüne
Klares Signal von Stöger: BVB-Kapitän degradiert!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden