Mo, 20. November 2017

Polizisten verletzt

12.03.2017 13:44

Drogen-Hotspots kontrolliert: Zehn Dealer gefasst

Im Kampf gegen den Drogenhandel in Wien hat die Polizei am Samstag mehrere Kontrollschwerpunkte gesetzt. Bei einem Einsatz wehrte sich ein Dealer derart heftig, dass zwei Beamte schwer verletzt wurden. Insgesamt wurden zehn Verdächtige festgenommen.

Nachdem sich Anrainer über den Drogenhandel in der Ziegelhofstraße im Bezirk Donaustadt beschwert hatten, legten sich Beamte des Landeskriminalamtes gemeinsam mit der Polizeidiensthundeeinheit am Samstagvormittag auf die Lauer. Dabei beobachteten sie einen 27-jährigen Mann, der Drogen verkaufte. Als die Polizisten den Verdächtigen festnehmen wollten, wehrte sich dieser heftig. Einem Beamten brach er die Hand, ein zweiter erlitt einen Sehnenriss. Erst ein Diensthund konnte den Mann bändigen. Bei ihm wurden 80 Gramm Heroin und etwa 15 Gramm Kokain sichergestellt.

Kokainkugeln geschluckt
Am Abend ging der Polizei am Schottenring ein weiterer Drogendealer ins Netz. Der 37-Jährige bot gerade potenziellen Kunden Suchtgift an, als ihn die Beamten entdeckten. Als er die Polizisten sah, begann er, die in seinem Mund befindlichen Kokainkugeln zu schlucken. Er wurde festgenommen und nach ärztlicher Untersuchung in Haft genommen.

Zugriffe an weiteren Hotspots
Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität nahmen ebenfalls am Samstag acht weitere Suchtgifthändler fest. Die Einsätze erfolgten in der Schüttelstraße und am Praterstern in der Leopoldstadt sowie am Lerchenfelder Gürtel in Ottakring. Alle Verdächtigen hatten Cannabis und Cannabisharz in Straßenverkaufsmengen und kleinere Bargeldbeträge bei sich, berichtete die Polizei.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden