Mo, 20. November 2017

Mord aus Eifersucht

11.03.2017 20:55

Italien: Obdachloser bei lebendigem Leib verbrannt

Grausame Tat in der Nacht auf Samstag in der sizilianischen Stadt Palermo: Ein vor einer Essensausgabestelle schlafender Obdachloser wurde von einer vermummten Person mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und angezündet. Das Opfer verbrannte bei lebendigem Leib. Am Samstagabend verkündete die Polizei die Verhaftung eines Verdächtigen. Der 45-jährige Mann habe die Tat gestanden und zugegeben, aus Eifersucht gehandelt zu haben.

Beim Toten handelt es sich laut italienischen Medien um einen 45-jährigen Mann, der seit einiger Zeit von seiner Frau und seinen beiden Kindern getrennt lebte. Der Verhaftete behauptet laut Polizei, seine Frau habe ein Verhältnis mit dem Obdachlosen gehabt.

Die italienische Tageszeitung "La Repubblica" hat Aufnahmen aus einer Überwachungskamera veröffentlicht, auf denen der Angriff zu sehen ist:

"Kämpfe zwischen Armen"
Der Leiter der diözesanen Caritas, Sergio Mattaliano, äußerte sich bestürzt über die Brutalität der Tat. In Palermo gebe es zahlreiche Menschen ohne Essen und Unterkunft. Angesichts der Herausforderung, allen Hilfsanfragen zu entsprechen, ließen sich "Kämpfe zwischen den Armen und Vorfälle dieser Art leider nicht vermeiden", sagte Mattaliano dem bischöflichen italienischen Pressedienst SIR.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden