Sa, 18. November 2017

Portugal-Trip

01.03.2017 19:58

Für Grödig der „Hit“

Westliga-Leader setzt wie in der Bundesliga auf Wintercamp, sieht dies als Zukunfts-Investition

Luso, eine 2500-Seelen-Gemeinde im nördlichen Portugal, bereitete Grödig einen herzlichen Empfang. "Sogar Bürgermeister und Vizebürgermeister sind aufmarschiert", staunte auch Manager Christian Haas nicht schlecht, als die 30-köpfige Abordnung (davon 20 Kicker) des Westligaleaders am Wochenende eintraf. Da die Türkei aufgrund der unsicheren politischen Lage nicht mehr "zieht", hofft auch Portugal vermehrt auf Fußball-Kundschaft. Empfohlen wurde die Anlage im "Grande Hotel de Luso" von Grödigs Ex-Portugal-Legionär Markus Berger, der jedoch wegen seiner Reha fehlt wie Bruder Hans-Peter (beim ÖFB-U17-Team).

"Sicher ist die Türkei mehr auf Fußball ausgerichtet. Aber man darf zufrieden sein. Das Hotel ist in Ordnung und der Trainingsplatz sogar überragend", meinte Haas.

Zweimal täglich lässt Coach Andi Fötschl seine Kicker auf dem Naturgrün schwitzen. "Es ist zwar meist bedeckt, aber es hat zwölf bis 15 Grad, das Camp ist auch fürs Teambuilding ideal."

Es ist nicht selbstverständlich, dass ein Westligist wie ein Bundesligaklub im Winter wegfliegt, noch dazu ohne Aufstiegsambition. Aber Grödig steht im Cup-Viertelfinale, hat so 21.000 € Fixeinnahmen reingespielt und sich das Camp zum Teil selbst "verdient". "Und nächste Saison wollen wir ja wieder angreifen", sieht Haas den Trip auch als Investition in die Zukunft.

Herbert Struber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden