Mi, 22. November 2017

Medaillen-Feier

12.02.2017 21:27

Venier und Franz: „Party sprengt alle Grenzen“

Doppelt hält besser! Am Sonntagabend gab's mit Max Franz und Steffi Venier gleich zwei Feiern in St. Moritz. Im Video oben sehen Sie, wie die beiden im Haus "TirolBerg" von den österreichischen Fans empfangen wurden - Venier versuchte sich dabei als Sängerin ...

"Die Serie darf nicht abreißen. Das hab ich mir vor dem Rennen gedacht. Außerdem sagte die Kirchi in der Früh: 'Es muss nur bei einem Rennen passen.' Das hab ich mir zu Herzen genommen", so die Abfahrts-Silberne Stephanie Venier. Die sich scheinbar auch von Kirchgassers Medaillen-Feier inspirieren ließ, gemeinsam mit ihren Eltern, den Taufpaten Sepp und Maria sowie Freund Manuel, Sohn von Fußballtrainer Michael Streiter, die Sektkorken knallen ließ.

Letzterer hat sich vorsorglich für Montag schon mal freigenommen. "Ich hatte ein gutes Gefühl, drum hab ich meinen Chef gefragt, ob ich Montag eventuell blaumachen könnt", scherzte der 29-Jährige. Gute Idee.

Hier im Video gibt's das krone.tv-Interview mit Venier:

"Diese Party sprengte alle Grenzen", wusste auch Max Franz, wie er seine Bronzene feiert. Immerhin hat sich der Kärntner von seiner Teamkollegin was abschauen können. "Die Schmidi hat vorgezeigt, wie's geht", lachte der 27-Jährige im Österreich-Haus.

Der seit Sonntag einen prominenten Fan hat. Auf der VIP-Tribüne beklatschte Roger Federer die Abfahrts-Helden. Der Schweizer Tennis-Star sah bei seinem ersten Skirennen gleich mit Beat Feuz einen Landsmann siegen. Macht doch Lust auf mehr, oder? "Ja. Aber in den Füßen ist es trotzdem kalt."

Vera Lischka, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden