Fr, 24. November 2017

„Keiner ist perfekt“

08.02.2017 08:17

Pamela Anderson: Meine Makel machen mich sexy

Pamela Anderson findet, dass ihre Makel ihren Sexappeal ausmachen. Die ehemalige "Baywatch"-Nixe ist Zeit ihres Lebens immer selbstbewusster geworden und hat das Gefühl, heute mehr "Kontrolle" zu haben als früher.

Gegenüber "Refinery29" erklärte Pamela Anderson: "Ich fühle mich ziemlich wohl in meiner Haut. Ich liebe es, eine Frau zu sein, weich, feminin, offen. Ich tue mein Bestes. Ich mag es, mein Aussehen zu verändern."

Auch sei sie jetzt viel selbstbewusster, gibt die Blondine zu: "Ich habe das Gefühl, heute viel mehr Kontrolle zu haben als früher. Ich verlasse mich nicht mehr so darauf, was andere mir sagen. Egal wie wir aussehen, Sexappeal kommt von innen. Niemand ist perfekt - Makel sind sexy. Unsere Verletzlichkeit macht uns attraktiv und einzigartig. Ich fühle die gleiche Angst, Schmerzen, Fragen - ich habe einfach gelernt, sie zu genießen."

Und neben ihrer Tätigkeit als Model setzt Anderson sich bereits seit Jahren für die Menschenrechte ein, berichtet "Bang Showbiz". Erst kürzlich besuchte sie ein Flüchtlingslager in Frankreich und berichtete auf ihrem Blog über ihre Erlebnisse. Sie schrieb: "Ich bin so wütend. Die Kinder sind so süß und höflich. Ich habe Decken, Mützen, Handschuhe, Obst, Malbücher und Stifte verteilt. Viele hatten Angst, dass sie keine Decke oder Stifte oder einen Apfel bekommen. Das war Chaos. Ich werden den heutigen Tag nie vergessen. Die sind dort seit Monaten, Jahren ... Die Politik ist desaströs. Die Menschen müssen sehen, was passiert. Unschuldigen und wunderbaren Menschen wird so wenig Respekt entgegengebracht."

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden