Do, 19. Oktober 2017

Der Weltenbummler

15.12.2016 15:58

Flucht vorm „stressigen“ Westliga-Alltag

Teil eins der Serie: Die kuriosesten Berufe unserer Salzburger Kicker! Bei Eugendorf-Crack Alex Madlmayr lautet das Motto: Hauptsache weg! Der Defensiv-Mann verdient sein Geld mit Maturareisen nach Fernost. Ein Traumjob!

Ungewöhnlich spät geht Alex Madlmayr heuer auf Reisen. Kommendes Wochenende, kurz vor Weihnachten, hebt der Eugendorf-Kicker Richtung Holland ab. Später ist ein Stopp in Mexiko eingeplant, im Jänner dann ein Trip durch die Vereinigten Staaten. Alex‘ Lebensmotto scheint zu lauten: Hauptsache weg! Doch Fernost, seinen liebsten Fleck auf Erden, besucht der Weltenbummler "erst" wieder ab Ende Mai nach Abschluss der Fußball-Saison.

Da geht der in Sachen Abenteuer recht offensive Defensiv-Spieler dann ja auch wieder seinem Brotberuf nach. Mit Kollegen und Ex-Seekirchen-Akteur Stefan Bischof werden fürs Reisebüro Stolzlechner Vision Maturareisen organisiert und ausgeführt. Etwa 140 junge Erwachsene entscheiden sich jährlich - 1.000 waren es seit dem Beginn - für die etwas andere Schulschluss-Party. "Wir sind definitiv nicht wie Summer Splash, gibt’s bei uns auch kulturell etwas zu erleben. Thailand mit seinen farbenfrohen Inseln und mit Bangkok als unvergleichliche Mega-City, die freundlichen Leute, das kulinarische Angebot - das ist ein ganz anderes, einzigartiges Erlebnis!"


Ein Segen für die Kollegen
Nicht jeder seiner Trainer - sein aktueller heißt Thomas Eder - ist hocherfreut über seinen "Reisewahn". Hin und wieder versäumt der Flachgauer ein Spiel. Doch andererseits ist Madlmayr auch ein Segen für seine Kollegen. Wenn der Weitgereiste von seinen Asien-Touren braunbegrannt retour kommt, färbt ein Hauch der fernöstlichen Ruhe und Gelassenheit auch auf die Mitspieler ab.

VALENTIN SNOBE, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).