Sa, 26. Mai 2018

Nach 17 Jahren

15.12.2016 06:27

"Age of Empires II" bekommt ein neues Add-on

Mit "Age of Empires II" haben die 2009 geschlossenen Ensemble Studios 1999 einen Meilenstein der Echtzeitstrategie-Geschichte veröffentlicht, der sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut. Umso mehr dürfte Fans freuen, dass nun - 17 Jahre nach Release - die vierte Erweiterung für den Strategie-Oldie angekündigt wurde. In "Rise of the Rajas" dürfen die Spieler gleich vier neue Völker aus Südostasien kommandieren.

Wikinger, Teutonen, Perser, Japaner, Franken, Gothen, Hunnen, Azteken, Koreaner, Chinesen: Man kann "Age of Empires II" und seinen Add-ons "The Conquerors", "The Forgotten" und "African Kingdoms" nicht vorwerfen, dass es einen Mangel spielbarer Völker gäbe. Trotzdem bringen Forgotten Empires und Skybox Labs, die das Game seit der Schließung des Originalstudios weiter entwickeln, jetzt vier weitere Völker ins Spiel.

Burmesen, Khmer, Malaien und Vietnamesen
Konkret enthält das Add-on "Rise of the Rajas" einige neue Völker aus Südostasien. Die Burmesen, die einst das Gebiet des heutigen Myanmar bevölkerten, ziehen mit starken berittenen Fernkämpfern in die Schlacht, die kambodschanischen Khmer bringen Ballisten-Elefanten ins Spiel. Die Malaien sind als starkes Seefahrervolk ausgelegt und die ebenfalls neu hinzugekommenen Vietnamesen besitzen extrem starke gepanzerte Bogenschützen.

Neben den neuen Völkern gibt es auch vier neue Kampagnen, Verbesserungen bei der Künstlichen Intelligenz, neue Einheiten für alle Vöker und einige neue Karten. Die Erweiterung wird am 19. Dezember am Spiele-Marktplatz Steam erscheinen und - vom Preisniveau früherer Erweiterung ausgehend - rund zehn Euro kosten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden