Do, 23. November 2017

„Können lachen“

14.12.2016 12:14

Rosberg und Hamilton haben einander wieder lieb

Nach dem jahrelangen Gift-Duell in der Formel 1 setzt der zurückgetretene Weltmeister Nico Rosberg (im Video oben seine Rücktrittserklärung) auf eine Versöhnung mit Lewis Hamilton. "Im Moment können wir wieder miteinander lachen. In Zukunft könnten wir gut miteinander auskommen", sagte der 31-Jährige der BBC. Seither habe er mit Hamilton "einige gute Gespräche" geführt, betonte der Deutsche.

Er habe sich darüber gefreut, dass Hamilton ihm zum Titelgewinn gratuliert habe. "Das war schön, dass er ein paar nette Worte gefunden hat", sagte Rosberg, der den Dauer-Zweikampf mit seinem britischen Mercedes-Kollegen durch seinen unerwarteten Rücktritt selbst beendete.

In der abgelaufenen Saison hatte der Deutsche im dritten Anlauf Hamilton bezwungen und zum ersten Mal in der WM triumphiert. "Dass ich ihn schlagen konnte, macht die Sache noch etwas süßer. Er ist einer der Besten, ein harter Wettkämpfer, ein großartiger Rivale", sagte Rosberg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden