Mi, 22. November 2017

Schlimme Kindheit

09.12.2016 09:47

Tim Roth von eigenem Großvater missbraucht

Tim Roth wurde von seinem Großvater missbraucht. Der Hollywood-Schauspieler hat in einem Interview mit dem britischen "Guardian" enthüllt, dass es sein Opa war, der ihm körperliche Gewalt antat.

Der Star hatte, wie "Bang" berichtet, bereits früher über einen Missbrauch gesprochen, allerdings den Täter verschwiegen. Nun aber erklärte er: "Auch mein Vater wurde bereits von ihm missbraucht. Es war sein Vater. Mein Großvater war ein verdammter Vergewaltiger."

1999 gab er sein Regiedebüt mit "The War Zone", der sich um Vergewaltigung innerhalb einer Familie dreht. Seine Motivation erklärte er folgendermaßen: "Niemand hatte Worte für das, was passierte. Niemand wusste, was zu tun ist. Deshalb habe ich 'The War Zone' gemacht."

Auch seine Kollegin Evan Rachel Wood packte zuletzt über eine Vergewaltigung aus, sowie Lady Gaga, die noch heute damit zu kämpfen hat. Die Sängerin erklärte, dass sie "jeden Tag mit einer psychischen Erkrankung" ringe, es jedoch noch niemandem erzählt habe. Um der mentalen Störung entgegen zu treten und sich selbst zu helfen, meditiere der Star regelmäßig.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden