Di, 21. November 2017

Ben Carson

05.12.2016 14:06

Ex-Konkurrent wird Trumps Wohnungsbau-Minister

Der künftige US-Präsident Donald Trump macht seinen ehemaligen Konkurrenten im Vorwahlkampf, Ben Carson, zum Minister für Wohnungsbau und Stadtentwicklung. Das teilte Trumps Team am Montag mit. Der 65-jährige Afroamerikaner gehört zu jenen Republikanern, die sich Trump gegenüber stets loyal verhalten hatten.

Carson hatte sich selbst um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner beworben, war aber in den Vorwahlen gescheitert. Der ehemalige Neurochirurg stellte sich dann sehr früh hinter Trump. Seine nunmehrige Ernennung war erwartet worden.

Trump voll des Lobes: "Ein brillanter Geist"
"Ben Carson ist ein brillanter Geist, er setzt sich leidenschaftlich für den Zusammenhalt der Gemeinschaften und der Familien, die diese bilden, ein", so Trump in einer Mitteilung. "Wir haben lange über mein Programm der städtebaulichen Erneuerung und der wirtschaftlichen Erholung von Wohnvierteln, die in Schwierigkeiten stecken, gesprochen." Carson seinerseits sagte: "Ich fühle mich geehrt, die Gelegenheit zu bekommen, in der Trump-Regierung unserem Land zu dienen."

Carson irritierte mit seltsamen Aussagen
Als Außenseiter des politischen Systems hatte Carson zu Beginn des Wahlkampfes einige Sympathien gewonnen. Allerdings irritierte er auch mit mehreren Aussagen. So sagte er im Oktober 2015: "Die Wahrscheinlichkeit, dass Hitler seine Ziele erreicht, wäre stark verringert worden, wenn die Menschen bewaffnet gewesen wären." Zuvor hatte er unter anderem behauptet, die Pyramiden in Ägypten seien keine Pharaonengräber, sondern biblische Getreidespeicher gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden