So, 19. November 2017

Spur der Verwüstung

17.11.2016 13:53

Wien: 12 Polizeiwagen rasten Autodieben hinterher

Wilde Verfolgungsjagd in der Nacht auf Donnerstag im Wiener Bezirk Floridsdorf: Drei Autodiebe im Alter von 18, 23 und 25 Jahren jagten mit dem zuvor gestohlenen Pkw davon, dicht gefolgt von insgesamt zwölf (!) Polizeistreifen. Die jungen Männer - wie sich später herausstellte, waren sie allesamt betrunken - zogen dabei eine Spur der Verwüstung, ließen das Auto später zurück und flüchteten zu Fuß weiter. Nach knapp zwei Stunden konnten Beamte das Trio schließlich ausfindig machen - Festnahme!

Um 2.15 Uhr wurde eine Polizeistreife auf einen Opel Astra aufmerksam, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. In der Oswald-Redlich-Straße wollten die Beamten das Fahrzeug anhalten, doch der Pkw-Lenker - der 18-Jährige saß am Steuer - stieg aufs Gas und raste davon.

Mehrere Straßenpoller gerammt
Insgesamt 30 Polizisten nahmen in zwölf Fahrzeugen die Verfolgung auf. Auf der Flucht vor der Exekutive nahm der Bursche keinerlei Rücksicht auf geltende Verkehrsregeln und missachtete mehrmals rote Ampeln, so Polizeisprecher Roman Hahslinger. Mehrere Kilometer war der junge Mann mit seinen beiden älteren Mitfahrern mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, die rasante Fahrt verlagerte sich dabei bis zur Donauinsel. Dort rammte der Lenker sogar einige Straßenpoller, es entstand jedoch lediglich Blechschaden an dem gestohlenen Fahrzeug, das das Trio zuvor in der Oswald-Redlich-Straße entwendet hatten. Verletzt wurde niemand.

Etwa 25 Minuten lang dauerte die wilde Jagd, ehe der Fahrer das Auto am Hubertusdamm abstellte und mit seinen Beifahrern zu Fuß flüchtete. Allerdings hinterließ das Trio im Wagen ein "Präsent" - mehrere leere Bierdosen fanden sich in dem gestohlenen Vehikel.

Autodiebe auf Straße entdeckt
Knapp zwei Stunden später, kurz vor 5 Uhr, wurden Polizisten auf drei Personen in der Autokaderstraße aufmerksam, die zu Fuß unterwegs waren. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich bei ihnen um die geflüchteten Autodiebe handelte. Das Trio wurde festgenommen.

Unklar blieb bislang, ob der 18-jährige Lehrling überhaupt eine Lenkberechtigung besitzt. "Er wies sich bei der Festnahme mit einem Personalausweis aus", berichtete Hahslinger. Eine Einvernahme ist noch ausständig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden