Mo, 22. Jänner 2018

Royal muss leiden

02.10.2006 13:54

Prinz William unter Kartoffel-Beschuss

Thronfolger Prinz William wird mit Kartoffeln beworfen – und das ganz offiziell! Der 24-Jährige absolviert ein Militärtraining, bei dem aufgebrachter Pöbel auf Soldaten losgeht.

Übungsannahme ist dabei eine Patrouille im Rahmen eines Friedenseinsatzes. Eine Militäreinheit übernimmt dabei die Rolle des aufgebrachten Pöbels, der "Steine" auf die Soldaten wirft.

Für die Übung werden aber Kartoffeln verwendet, da sie "ein wenig sicherer sind", so ein Insider. Aber dennoch: "Wenn jemand direkt von einer Kartoffel getroffen wird, kann das auch ziemlich schmerzhaft sein." Es ist eher unwahrscheinlich, dass der Prinz während der Übung eine Sonderbehandlung bekommt: Auch sein Bruder Harry bekam einige Treffer ab, als er im Februar an der Übung teilnahm.  

Die Übung dauert insgesamt zehn Tage und findet in der Nähe der Sandhurst Militärakademie in Surrey statt. Wenn William seine Sache gut macht, steigen seine Chancen, das Ehrenschwert der Sandhurst-Akademie zu bekommen. Dieser Preis wird dem besten Teilnehmer des 44 Wochen dauernden extrem anstrengenden Militärkurses verliehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden