Do, 19. Oktober 2017

Nach Trumps Sieg:

11.11.2016 17:37

„Simpsons“-Macher sagten auch Ergebnisse voraus

Die Macher der Serie "Die Simpsons" haben in einer Folge von vor 16 Jahren nicht nur vorausgesagt, dass Donald Trump US-Präsident sein wird, sie haben auch die Karte mit den Wahlergebnissen ziemlich genau vorhergesehen. Zum Vergleich oben: die Ergebnisse der US-Wahl und die Karte, die vom "Simpsons"-Team damals eingefärbt worden war.

Allerdings mussten die Macher der Zeichentrickserie dafür in keine Kristallkugeln blicken oder hellseherische Fähigkeiten haben: Die meisten US-Bundesstaaten sind immer schon demokratisch oder republikanisch gewesen. Wahlen werden in den USA tendenziell in den sogenannten Swing States entschieden. Und bei ein paar Bundesstaaten hat sich auch das "Simspons"-Team geirrt: in Iowa zum Beispiel oder in Wisconsin, Michigan, Ohio, Pennsylvania und Virginia.

Sehen Sie hier im Video: "Simpsons" sahen Präsident Trump voraus:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).