Fr, 24. November 2017

Ex-“Nocki“-Mitglied

27.10.2016 16:06

Vermisster Kärntner Schlagerstar ist tot

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der seit Mitte Oktober vermisste Kärntner Schlagermusiker Dietmar Zwischenberger (54) ist tot. Seine Leiche wurde am Donnerstag gefunden. Laut dem ersten Ermittlungsstand dürfte das ehemalige Mitglied des bekannten Nockalm Quintetts Suizid begannen haben.

Zwischenberger spielte bis im Vorjahr beim Nockalm Quintett, seither war er mit anderen Ehemaligen der Formation unter dem Namen KnickerNocker aktiv.

Sturz aus großer Höhe
Laut der zuständigen Polizei wurde Zwischenberger bei der Burgruine Landskron, nördlich der Stadt Villach, tot aufgefunden. "Todesursache war ein Sturz aus großer Höhe. Wir können Fremdverschulden ausschließen", sagte der Villacher Stadtpolizeikommandant Erich Londer.

Der Leichnam war am frühen Nachmittag im Zuge einer Diensthunde-Übung gefunden worden. Zwischenberger war - wie berichtet - seit 12. Oktober abgängig, in den vergangenen zwei Wochen hatte es immer wieder Suchaktionen gegeben. Nachdem Zwischenberger spurlos verschwunden war, gab auch dessen Frau Andrea auf Facebook einen verzweifelten Hilferuf auf. "Vermisst! Mein Mann, Dietmar Zwischenberger, wird vermisst. Für Hinweise bin ich sehr dankbar! Bitte teilen!", schrieb sie damals.

Höhepunkt 2002 mit Gewinn des "Grand Prix der Volksmusik"
Zwischenberger war an der Gründung des Nockalm Quintetts maßgeblich beteiligt. Als Schlagzeuger brachte er die "Beats" in die Songs und rundete die Hits zum echten "Nocki"-Sound ab. Dieser unverwechselbare Klang brachte die Band nicht nur in der Schlagerhitparade ganz weit nach vorne, sondern auch zu ein paar weitere Auszeichnungen. An Gold- und Platinschallplatten mangelt es den Musikern nicht. Der Höhepunkt war 2002, als das Nockalm Quintett gemeinsam mit der Sängerin Stephanie den "Grand Prix der Volksmusik" mit dem Lied "Dort auf Wolke Sieben" gewann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden