Sa, 16. Dezember 2017

Statt Versöhnung

24.10.2016 08:02

Brad Pitt: Wieder heftiger Streit mit Maddox

Das Verhältnis zwischen Brad Pitt und seinem ältesten Sohn Maddox scheint weiterhin angespannt. Wie "E!Online" jetzt berichtet, soll das lang ersehnte erste Treffen zwischen dem 15-Jährigen und seinem Vater nämlich erneut eskaliert sein. Wie schon im Privatjet lieferten sich der Schauspieler und der Teenager erneut einen heftigen Streit.

Es war das erste Treffen zwischen Brad Pitt und Maddox, seitdem Angelina Jolie Ende September überraschend die Scheidung von Brad Pitt eingereicht hatte. Doch das erste Aufeinandertreffen von Vater und Sohn verlief eindeutig nicht so, wie es sich der 52-Jährige erhofft hatte.

Denn eigentlich hatte Maddox gar keine Lust auf ein Wiedersehen mit dem Schauspieler, hatte sich ein Monat lang gekonnt vor diesem Moment gedrückt. Ende letzter Woche war es dann jedoch so weit. Doch anstatt versöhnliche Töne anzuschlagen, habe der 15-Jährige erneut einen heftige Auseinandersetzung vom Zaun gebrochen, berichtet die Promi-Seite und zitiert einen Insider, der verrät: "Sie hatten einen typischen Vater-Sohn-Streit." Worum es bei dem Wortgefecht zwischen Pitt und seinem Adoptivsohn gegangen ist, verriet der Insider jedoch nicht.

Für Brad Pitt war der Vorfall aber sicherlich ein Schlag ins Gesicht, hatte der Hollywoodstar doch auf ein friedliches erstes Treffen gehofft. Immerhin soll ein Streit zwischen Pitt und Maddox, der über den Wolken eskalierte, dazu geführt haben, dass Jolie die Scheidungspapiere eingereicht hatte.

Brangelina verkaufen Chateau Miraval
Unterdessen wird bekannt, dass die Promi-Trennung des Jahres bereits in großen Schritten voran geht: Denn nun steht Brangelinas Luxus-Anwesen Chateau Miraval im Süden Frankreichs zum Verkauf. Das Haus, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde und rund 70 Millionen Dollar wert sein soll, wollen Brangelina nun anscheinend schnell loswerden. Vielleicht auch, weil an den bescheidenen vier Wänden jede Menge Erinnerungen hängen: Am 23. August 2014 heiratete das ehemalige Traumpaar Hollywoods in dem Weingut in Südfrankreich.

Auch ein Insider des Immobilienmarktes bestätigte der Website "US Weekly" die traurigen Gerüchte: "Das Anwesen wurde geschätzt und kann jeden Moment auf den Markt gehen." Die 41-jährige Schauspielerin und der elf Jahre ältere Vater ihrer sechs Kinder hatten mit ihrer Hochzeit einen Ehevertrag abgeschlossen, der das Eigentum des Paares aufteilte. So gehörten Brad sieben Anwesen und Angelina zwei. Drei weitere schafften sie sich gemeinsam an, wie auch das Weingut in Frankreich. Der zukünftige Käufer des 300 Hektar großen Anwesens wird 35 Schlazimmer, zwei Pools und zwei Fitness-Center zur Verfügung haben, sowie diverse Weinberge und einen See.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden