Mo, 23. Oktober 2017

100.000 Euro gespart

14.09.2016 06:00

Micaela Schäfer schnorrt sich frech durchs Leben

Micaela Schäfer schnorrt sich durchs Leben. Die Nacktschnecke lebt ein Leben der Extraklasse und das, obwohl sie nicht einen Cent dafür zahlen muss. So hat das 1,75 Meter große It-Girl inklusive diverser Schönheitsoperationen mittlerweile schon mehr als 100.000 Euro gespart und sich noch nie Kleidung selbst kaufen müssen.

Über ihren Lebensstil sagt die 31-Jährige gegenüber "VIP.de": "Im Prinzip kann man sich sein ganzes Leben finanzieren lassen, wenn man prominent ist."

Doch damit scheint sie nicht die Einzige im Rampenlicht zu sein, die verwöhnt wird. Schmuckdesigner Julian F. M. Stoeckel verrät: "Also ich habe zum Beispiel eine Taschen-Firma, die mich seit Jahren ausstattet."

Die Schauspielerin Katja Flint weiß jedoch, dass solche Kooperationen praktisch für beide Parteien sind: "Die Firmen haben dann natürlich den Vorteil, dass wir Werbung für sie umsonst machen. Und wir müssen nicht alle drei Tage ein neues Abendkleid kaufen." Bei Taschen und Kleidern bleibt es bei der Dschungelkönigin Maren Gilzer aber nicht: "Sogar die Zahnbehandlung bekomme ich umsonst. Oder auch Brillen!"

Micaela, die 2013 das Gesicht der Erotikmesse Venus war, verdient nach zahlreichen Auftritten in Reality-Shows ihren Unterhalt hauptsächlich mit ihrer Anwesenheit auf roten Teppichen oder legt als Nackt-DJane in Clubs auf. Laut der "Bild"-Zeitung verdient sie so in zwei Stunden rund 3500 Euro und gibt zu: "Ich bin überbezahlt! Aber trotzdem ist alles hart erarbeitet." Doch so einfach lief es am Anfang ihrer Karriere als Trash-Promi nicht: "Ich habe eigentlich nichts verdient, konnte manchmal meine Miete nicht zahlen. Mittlerweile bin ich gerne Trash-Promi. Ich kann machen, was ich will, und bin keinem Rechenschaft schuldig."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).