Sa, 16. Dezember 2017

Cathy unter Tränen:

06.09.2016 12:35

"Er unterstellt mir, ich würde mit jedem rammeln"

Cathys Teilnahme an "Promi Big Brother" stellt das Ehepaar Lugner auf eine harte Zerreißprobe. Während Cathy im Container über Ehe-Probleme jammert, schäumt ihr Göttergatte allein daheim in Wien vor Wut. Und so kommt es, wie es kommen muss: Bei "Spatzi" fließen am Dienstag wieder die Tränen. Denn: "Mein Mann unterstellt mir, ich würde hier mit jedem rammeln!"

Seit Tagen darbt Cathy Lugner nun schon in der "Kanalisation" des Sat.1-Containers. Doch nicht das karge Mahl und die wenig luxuriöse Umgebung schlagen der Gattin von Richard Lugner aufs Gemüt. Von Eheproblemen und Verwandtschaft, die einen Keil zwischen sie und ihren "Mörtel" treiben möchte, jammerte die kurvige Blondine am Wochenende. Doch Rückendeckung von ihrem Göttergatten gab's für dieses intime Geständnis nicht. Im Gegenteil.

Denn als "Spatzi" am Dienstag ins Sprechzimmer gerufen wird, erwartet die 26-Jährige dort nicht eine nette Videobotschaft des umtriebigen Baumeisters. Im Gegenteil: Sat.1 spielte dem Ex-Playmate einen Ausschnitt eines Interviews vor, in dem sich der umtriebige Society-Baumeister gegenüber den Kollegen von oe24 mokiert: "Als verheiratete Frau geht man nicht in einen Container, wo man mit anderen Männern in einem Zimmer verbringen muss. Ich sitze allein daheim, weil sie ständig irgendwelche Projekte macht um berühmt zu werden, dazu braucht man keinen Ehemann."

"Es steht mir bis hier!"
Zunächst reagiert Cathy auf diese harten Worte gefasst und selbstbewusst: "Ich bin menschlich total enttäuscht von ihm. Bevor er so was sagt, sollte er erst Mal versuchen, die Ehe mit mir richtig zu führen, anstatt sich ständig beeinflussen zu lassen. Es steht mir bis hier, immer die Schnauze zu halten und mir immer anhören zu müssen, wie schlecht ich bin", kontert "Spatzi" frech auf die verletztenden Worte des 83-Jährigen.

"Er sagt, ich soll mit ihm die Sachen klären, aber rennt dann direkt zu einer Zeitung und führt ein Interview. Da widerspricht er sich doch eigentlich selber", so Cathy weiter. "Das ist traurig! Das zeigt mir aber, dass ich mich richtig entschieden hab', hier bei dem Format mitzumachen, weil das alles bei uns so instabil ist, dass ich einfach nicht länger verzichten kann. Ich mache nicht mehr alles, was er will und stecke meine Bedürfnisse und Träume hinten an."

"Unterstellt mir, ich würde hier mit jedem rammeln!"
Bei den letzten Worten brechen bei der 26-Jährigen erneut alle Dämme. Unter Tränen erzählt sie ihren Mitbewohnern von Richards harten Worten. "Der unterstellt mir, ich würde hier mit jedem rammeln. Das ist total asi!" Wie schon beim letzten Heulkrampf am Wochenende kriegt Cathy auch dieses Mal die volle Unterstützung ihrer Mitbewohner. Tröstend eilt Prinz Markus von Anhalt ihr zur Seite, bietet ihr eine Schulter zum Ausheulen an.

14 Tage nackter Trash
Wer mehr von "Promi Big Brother" wissen oder sehen möchte: Die 14-tägige Show - in der die Kandidaten unter Publikumsbeteiligung zwischen Luxusbereich und "Kanal" wechseln müssen und 24 Stunden am Tag in "TV-Gefangenschaft" unter Beobachtung stehen - gibt's täglich um 22.15 Uhr bzw. freitags um 20.15 Uhr live auf Sat.1.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden