So, 19. November 2017

Jagdhörner in Rom

30.08.2016 09:26

Musikkapelle spielte für beide Päpste auf

Eine "Tournee" besonderer Art führte die Jagdhornbläser von Waidhofen an der Ybbs in die Ewige Stadt. Gutsbesitzer Michael Schmidtkunz aus Opponitz hatte die Rom-Reise eingefädelt. Im Vatikan wurde die Delegation aus dem Mostviertel von Papst Franziskus und dessen emeritiertem Vorgänger Benedikt empfangen.

Eine langjährige Freundschaft verbindet Schmidtkunz mit Erzbischof Georg Gänswein, dem Privatsekretär des früheren Papstes. Das ebnete den Pilgern und Musikern aus dem Ybbstal den Weg in den Vatikan. Mit Gastgeschenken im Gepäck nahmen auch Werner Krammer, Stadtchef von Waidhofen an der Ybbs, dessen Vize Mario Wührer, Dechant Herbert Döller sowie Pater Egon Hohmann vom Stift Admont an der Fahrt in die Ewige Stadt teil.

Erster Programmpunkt vor Ort: In der Basilika Santa Maria Maggiore gestalteten die Jagdhornbläser ein von Erzbischof Gänswein zelebriertes Hochamt, dann ließen sie in den Vatikanischen Gärten für den emeritierten Papst den von Kapellmeister Anton Sollfelner komponierten "Papst-Benedikt- Marsch" erklingen.

Tags darauf der nächste Höhepunkt der musikalischen Pilgerreise: Auf dem Petersplatz übergaben Krammer und Schmidtkunz Schmankerln aus der Heimat an Papst Franziskus, die Waidhofner Jagdhornbläser spielten vor dem Kirchenoberhaupt auf. Zum Dank gab es sogar ein "Daumen-Hoch" von Franziskus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden