Fr, 25. Mai 2018

250 Millionen Euro

19.07.2016 14:07

Neue Stromzähler für alle Steirer

Es ist ein gewaltiges Projekt, das da in der Steiermark umgesetzt wird: In jedem (!) Haushalt werden die alten Stromzähler gegen neue "Smart Meter" ausgetauscht. Diese intelligenten Stromzähler sollen zum Vorteil der Kunden sein: Sie können so ihren Stromverbrauch in Echtzeit kontrollieren.

Die Energie Steiermark und 30 Strompartner haben sich zusammengetan, um das 250-Millionen-Euro-Projekt gemeinsam umzusetzen (haben ca. 90 Prozent der steirischen Kunden). Umgestellt wird aber bei allen Strombeziehern. Hier die wichtigsten Fakten:

- Ab Herbst 2017 werden die alten, seit dem Jahr 1886 verwendeten, Stromzähler gegen neue "Smart Meter" ausgetauscht. Drei Jahre lang wird der Tausch von einer Million Geräten dauern. Die Stromanbieter folgen einer EU-Regelung.

- Für die Kunden sollen keine Extrakosten anfallen.

- Etwa 20 Minuten dauert der Austausch. Die neuen "Smart Meter" werden am Platz der bisherigen mechanischen Zähler angebracht.

- Was ist ein "Smart Meter"? Das sind intelligente Stromzähler. Via PC oder Smart Phone können die Kunden in Echtzeit ihren Stromverbrauch ablesen - und so Einsparungspotenziale oder defekte Geräte herausfiltern (etwa kaputte Wärmepumpen, die Strom fressen). Wer nicht "live" dabei sein will, der muss nicht - der Kunde bekommt dann einmal jährlich eine Abrechnung. In Oberösterreich, wo die Umstellung schon erfolgt ist, wollten nur 0,7 Prozent der Kunden die jährliche Abrechnung. Die Ablesungen entfallen.

- Vor Beginn der Umstellungen wird noch genau informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden