Sa, 24. Februar 2018

Kurznachricht

08.07.2016 12:26

Rumänien: Neo-Nationalcoach Daum erhält Kritik

Die Rückkehr von Christoph Daum in den Fußball wird von Kritik begleitet. In Rumänien stößt die Ernennung des 62-Jährigen zum Nachfolger von Anghel Iordanescu nicht nur auf Zustimmung. Fachleute und Fans meinen, dass Daum kaum etwas ausrichten könne, weil das Niveau von Rumäniens Fußballs schwach sei, da Daum sich dort nicht auskenne und er keine Erfahrung mit Nationalteams habe. Im Exekutivkomitee des rumänischen Verbandes (FRF) hatte es vor dem Abschluss des Zweijahresvertrages mit Daum Auseinandersetzungen gegeben. Der ehemalige Nationalstürmer Rodion Camataru über den Ex-Trainer von Austria Wien: "Er ist derzeit nicht der Richtige. Wir hätten einen Trainer gebraucht, der Rumäniens Fußball gut kennt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden