So, 18. Februar 2018

Kurznachricht

04.07.2016 17:55

Vorwürfe gegen Ex-Leiter von Anti-Doping-Labor

In den Doping-Ermittlungen gegen den Whistleblower Grigori Rodschenkow erheben die russischen Behörden neue Vorwürfe. Rodschenkow habe in seiner Zeit als Chef des Moskauer Doping-Kontrolllabors am systematischen Doping russischer Athleten nicht nur mitgewirkt, sondern dieses auch maßgeblich vorangetrieben, sagte Wladimir Markin, Sprecher der russischen Ermittlungsbehörde, am Montag in Moskau. "Es besteht Grund zu der Annahme, dass Rodschenkow nicht nur Vollstrecker, sondern auch Autor und Organisator von einer ganzen Reihe solcher Abläufe war", teilte Markin mit. Die Behörde berief sich auf Zeugenaussagen, ging aber nicht weiter ins Detail.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden